© Niko Neuwirth

In seinem 13. Jahr kehrt das LICHTER Filmfest in den Cantate-Saal zurück, wo das Festivalzentrum bereits 2015 ein Zuhause fand:

Nach umfangreichen Renovierungsmaßnahmen hat die Volksbühne im Großen Hirschgraben vor kurzem ihren Theaterbetrieb in der geschichtsträchtigen Spielstätte wieder aufgenommen. Im April wird die Bühne nun erneut für sechs Tage in einen Kinosaal verwandelt.


 

Auch die Naxoshalle ist zur 13. LICHTER-Ausgabe wieder dabei. Neben den spannenden regionalen und internationalen Filmen vervollständigen die Filme unseres Virtual Reality Storytelling Wettbewerbs, die es hier zu erleben gibt das brandheiße Programm. 

Auch dem Mal Seh’n Kino und dem Deutschen Filmmuseum bleibt LICHTER 2020 treu – und sie dem Festival. Die Zusammenarbeit mit diesen Frankfurter Institutionen hat sich in den letzten Jahren mehr als bewährt, weshalb wir begeistert sind, beide auch in der 13. Ausgabe wieder bespielen zu dürfen! 

Bereits zum dritten Mal findet LICHTER in diesem Jahr außerdem im Sachsenhäuser Arthaus-Kino Harmonie ein temporäres Zuhause. Und natürlich darf auch das Gastspiel in der Nachbarstadt Offenbach nicht fehlen. Spielstätte 2020: die Parkside Studios.

pfeil_simpelpfeil_simpel_obentoggle_2ein_ausfahrenfacebookflickrinstagramkalenderlupelupe_plusmarkernewsletterpfeil_linkspfeiltoggle_1playshareticket_plusticketstwitterElement 1