18.04. ‐ 23.04.2023

Außer Rand und Band // Ein Programm von Gunter Deller, Karola Gramann und Heide Schlüpmann

Diverse

*_Chumlum_* _(Regie: *Ron Rice* // USA 1964 // Farbe // Ton // 16 mm // 23 Min.)_ Zu *_Chumlum_* wurde Rice durch seine Mitarbeit an Jack Smiths *_Normal Love_* inspiriert. Der Film basiert auf Aufnahmen und Beobachtungen, die Rice in Smiths Apartment während der Drehpausen machte. Aufnahmen von Zwischenzeiten, bruchstückhafte Episoden, Fragmente von Gesten, Bewegungen von menschlichen Körpern, von Gewändern, Schmuck, von wehenden Vorhängen, Farben und Formen in vielfachen Überblendungen, sodass alles in ein rauschhaftes Gleiten gerät. _Darsteller: Beverly Grant, Mario Montez, Jack Smith u.a._

*_Allures_* _(Regie: *Jordan Belson* // USA 1961 // Farbe // Ton // 16 mm // 7 Min.)_ Ton und Lichteffekte bilden "the space-iest film until then", so Jordan Belson. Er schafft das Gefühl, in die Leere zu treiben, "a feeling moving into the void".

*_Eisgrub_* _(Regie: *Gunter Deller* // D 2004 // s/w // Ton // 16mm // 8 Min.)_ Der Film zeigt Frankfurt von oben, gesehen wie in einer Schneekugel.

*_Feuerwerk_* _(Regie: *Helga Fanderl* // D 2000 // s/w // ohne Ton // Super 8 auf 16mm // 3:25 Min.)_ Die Figuren eines großen Feuerwerks entfalten sich hinter der Säulenarchitektur einer oberirdischen Metrobrücke und hinter Lampen, die sie erhellen. Züge, die Lichtbahnen zeichnen, durchqueren das Bild der Explosionen. Der Schwarzweißfilm verdichtet mittels Kameraschnitt in kräftigen Rhythmen die Gleichzeitigkeit der leuchtenden Bewegungsmuster und verwandelt das Gefilmte in ein rein filmisches Feuerwerk.

*_The Color of Love_* _(Regie: *Peggy Ahwesh* // USA 1994 // Farbe // Ton // 16mm // 10 Min.)_ _“Essentially it is a found footage film [...]. What resulted is one of the most beautiful and provocative artefacts in film history. The use of the tango music seems a clear nod in the direction of Un Chien andalou (Luis Buñuel, 1928). Like its surrealist predecessor, The Color of Love is an assault on the norms of vision. It is explicit; it shows too much. The seductive surface of the film (if ever there were a case for haptic cinema or embodied vision, this is it) draws us into a pas de deux of attraction and repulsion.”_ (John David Rhodes)

*_Dom_* _(Regie: *Bernd Upnmoor* // D 1978-1980 // Farbe (Eastmancolor) // Ton // 35mm // 9 Min.)_ _„Eine Alltagsszene auf einem Jahrmarkt ist 10 Minuten lang zu sehen. Von einem "natürlichen" Schwarz-Weiß-Bild aus wird das Bild zuerst scheinbar noch natürlicher, weil die Farben immer natürlicher werden, andererseits kommen auch unnatürliche Effekte hinzu (Geisterbilder) [...]. Zum Ende hin ist die Szene auf dem Jahrmarkt völlig belanglos geworden, und eine die Möglichkeiten des Farbfilms ausschöpfende Farbtechnik zielt darauf, die Sinne des Zuschauers erbeben und flattern zu lassen.“_ (Katalog Internationale Kurzfilmtage Oberhausen 1980)

*_Dream of a Rarebit Fiend_* _(Regie: *Edwin S. Porter* // USA 1906 // viragiert // stumm // 16 mm von 35 mm // 6 Min.)_ Film nach dem Comic von Winsor McCay. Dem überfüllten Bauch eines Fondue-Süchtigen entsteigen trunkene Albträume, die ihn gewaltig schütteln. Samt Bett tragen sie ihn schließlich in die Lüfte und lassen ihn über die Dächer der Stadt segeln. _Darsteller: John P. Brawn_

*_Happy-End_* _(Regie: *Peter Tscherkassky* // AU 1996 // Farbe // Ton // Super 8 auf 16mm und 35 mm // 10:56 Min.)_ _„In Happy-End kehrt ein aufgewecktes Ehepaar wieder und wieder, das sich und der Kamera alljährlich zu Weihnachten fröhlich zuprostet. Der Bestand an Alkoholika und sonstiges Zubehör wechseln, das Gesten-Repertoire bleibt gleich. Bevor aber noch der Eindruck eines Vorführens denkbar komischer Subjekte entsteht, verwickelt Tscherkassky seine unbekannten Protagonisten in einen Tanz aus Überblendungen und Mehrfachbelichtungen, der in einer wunderschönen Drehung kulminiert: Die Frau wird, um Jahre verjüngt, gewissermaßen aus der Oberfläche herausgeschält und aus der Geschichte der Bilder entlassen.“_ (Isabella Reichert)

03. April 2016

20:00 Uhr, Mal Seh'n Kino

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Diverse
Jahr D/USA 1906-2004
Sprache Diverse
Produktion Diverse
Darsteller Diverse
Kamera Diverse
Drehbuch Diverse
Schnitt Diverse

Präsentiert von:



Außerhalb des Wettbewerbs