10.05. ‐ 15.05.2022

Axiom

Jöns Jönsson

Der eloquente Museumswärter Julius ist allseits beliebt. Als er seine Arbeitskolleg:innen zu einem Segeltörn auf das Boot seiner adeligen Familie einlädt, scheint ein spannender Ausflug bevorzustehen. Doch es kommt anders: Kurz bevor es losgeht, erleidet Julius einen epileptischen Anfall und landet im Krankenhaus. Seine Mutter zeigt sich besorgt, weniger um seine Gesundheit als um seine hanebüchene Familiengeschichte. Ist es nur ein Missverständnis, wie Julius behauptet? Als dann auch noch seine neue Freundin Marie ihren Eltern von Julius Beruf vorschwärmt, scheint das Lügengebilde vollends ins Wanken zu geraten.

12. Mai 2022

21:00 Uhr, Cantate-Saal – Volksbühne Im Großen Hirschgraben

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Jöns Jönsson
Land Deutschland
Jahr 2022
Spieldauer 112 min
Sprache Deutsch
Produktion Christian Springer, Letizia Lange / Bon Voyage Films
Darsteller Moritz von Treuenfels, Zejhun Demirov, Ricarda Seifried, Thomas Schubert, Ines Marie Westernströer
Kamera Johannes Louis
Drehbuch Jöns Jönsson
Schnitt Stefan Oliveira-Pita


Berlinale 2022 - Wettbewerbsfilm

Präsentiert von:


Über den Regisseur

Jöns Jönssens zweiter Spielfilm „Axiom“ schildert das Leben eines Mannes, der nicht anders kann, als sich das Leben anderer anzueignen, bei dem die Lüge einer zwanghaften Störung gleicht. Moritz von Treuenfels verkörpert dies mit einer bemerkenswerten Beiläufigkeit.

Der an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam - Babelsberg studierte Jönssen hat mit einem starken Drehbuch und viel Fingerspitzengefühl eine tragische Charakterstudie gezeichnet.

Axiom feierte seine Weltpremiere bei der Berlinale im Encounters-Wettbewerb und wurde in die Vorauswahl für den Deutschen Filmpreis aufgenommen.

Pressestimmen

„Das Charakterporträt Axiom über einen virtuosen Lügner gehört zu den stärksten deutschen Beiträgen auf der Berlinale 2022.“ (Michael Müller, Blickpunkt:Film)



Hessenpremiere

Zukunft Deutscher Film