16.04. ‐ 21.04.2024
The Bohemian Life

Das Leben der Bohème (La Vie de Bohème)

Aki Kaurismäki

So wie die Filme von Jim Jarmusch, so gehören auch die Werke des Finnen Aki Kaurismäki zum Portefeuille von Pandora, bis heute. Kaurismäkis Herz schlägt für die Zukurzgekommenen, und er porträtiert sie mit der ihm eigenen Mischung aus Melancholie und Witz, Skurrilität und Tragik. „Das Leben der Boheme“, sein humorvollster Film, entstand nach dem Roman von Henri Murger (der auch schon Puccini als Vorlage seiner Oper diente) und taucht ein in das Leben dreier verkrachter Künstlerexistenzen, die der Zufall in Paris zusammengeführt hat: der französische Dichter Marcel (André Wilms), der ein Drama in 21 Akten geschrieben hat, der irische Komponist Schaunard (Kari Väänänen) und der albanische Maler Rodolfo (Kaurismäkis Stammschauspieler Matti Pellonpää) führen einen alltäglichen Kleinkrieg um die Existenz, der doch immer wieder ein glückliches Ende findet.

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Aki Kaurismäki
Land Finnland, Frankreich, Schweden, Deutschland
Jahr 1992
Spieldauer 103 min
Sprache Französisch mit deutschen Untertiteln
Produktion Aki Kaurismäki
Darsteller Matti Pellonpää, Evelyne Didi, André Wilms
Kamera Timo Salminen
Drehbuch Henri Murger (nach dem Roman von: „Scènes de la vie de bohème“), Aki Kaurismäki
Schnitt Veikko Aaltonen
Ton Tom Forsström, Nina Jansson, Mel Kutbay, Jouko Lumme
Sound Design Timo Linnasalo


FIPRESCI Prize - Berlinale 1992

Präsentiert von:



Hommage Baumgartner

>