16.04. ‐ 21.04.2024
The Match Factory Girl still 4

Das Mädchen aus der Streichholzfabrik (The Match Factory Girl)

Aki Kaurismäki

Es ist ihre Aufgabe, auf die richtige Etikettierung von Streichholzschachteln zu achten. Iris (Kati Outinen) ist ein Mensch, der im Schatten steht, niemand nimmt sie wahr, zuhause wird sie von ihrer Mutter und ihrem Stiefvater schikaniert. Als sie einmal ausbricht, tanzen geht und mit einem Mann die Nacht verbringt, wird sie ungewollt schwanger. Aber ihr One Night Stand verhält sich ablehnend und will sie zur Abtreibung zwingen. Iris beginnt einen Rachefeldzug mit Rattengift aus der Apotheke. „Das Mädchen aus der Streichholzfabrik“ ist der Abschluss von Kaurismäkis „Proletarischer Trilogie“ (mit „Schatten im Paradies“ und „Ariel“). Mit viel schwarzem Humor beobachtet Kaurismäki seine verlorene Protagonistin, in einer Mischung aus Lehrstück und bösem Märchen.

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Aki Kaurismäki
Land Finnland, Schweden
Jahr 1990
Spieldauer 69 min
Sprache Finnisch mit deutschen Untertiteln
Produktion Katinka Faragó, Aki Kaurismäki, Klas Olofsson
Darsteller Kati Outinen, Elina Salo, Esko Nikkari
Kamera Timo Salminen
Drehbuch Aki Kaurismäki
Schnitt Aki Kaurismäki
Ton Jouko Lumme
Musik Erkki Friman, Tapani Ikonen, Jari Lappalainen, Lasse Luoto, Melrose
Sound Design Tom Forsström


Interfilm Award - Berlinale 1990



Hommage Baumgartner

>