18.04. ‐ 23.04.2023

Die Koffer des Herrn Spalek

Gregor Eppinger

In Die Koffer des Herrn Spalek begleiten wir John M. Spalek, einen emeritierten Professor für Germanistik, der als Mitbegründer der Exilforschung diese zu deutschen Emigranten der Jahre 1933 bis 1945 in den Vereinigten Staaten betreibt. Spaleks Arbeit umfasst dabei sowohl die Kontaktaufnahme mit Emigranten und deren Verwandten und Interviews über persönliche Erinnerungen, als auch die Verpackung und Archivierung von unzähligen Dokumenten, Briefen und anderen Schriftstücken. Der Film zeigt uns neben Spaleks engagierter Arbeit auch die Arbeit des Exilarchivs 1933-1945 der deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt, die mit Spalek zusammenarbeitet und die von ihm gesendeten Unterlagen archiviert. In seinem sehr persönlichen, einfühlsamen Portrait wirft der Frankfurter Regisseur Gregor Eppinger grundsätzliche Fragen über den Umgang mit Geschichte, über Erinnerung und Vergessen auf. _In Anwesenheit des Regisseurs Gregor Eppinger und der Produzenten Reiner Kraus und Vita Spiess._

22. Mrz 2013

20:00 Uhr, Kino im DFF

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Gregor Eppinger
Land Deutschland / USA
Jahr D/USA 2012
Spieldauer 72 min
Sprache deutsche OV
Produktion Reiner Krausz, Vita Spiess
Kamera Alicja Pahl
Schnitt Barbara Toennieshen

Präsentiert von:



Deutschlandpremiere

Regionaler Wettbewerb