16.04. ‐ 21.04.2024
zdf_Header_Eine_neue_Kinobewegung

Eine neue Kinobewegung (closed session)

Workshop

In den vergangenen Jahren sind in Deutschland vielfältige Konzepte für neue Orte des Bewegtbildes entstanden. Beim letztjährigen Kongress kamen Vertreterinnen und Vertreter dieser Projekte erstmals zusammen. Sie tauschten sich über ihre Vorhaben im Hinblick auf Realisierbarkeit und städtebauliche Qualitäten aus und verständigten sich auf eine kontinuierliche Zusammenarbeit. Die deutsche Kinoszene erlebte die Gründung einer neuen Kinobewegung.

Nach einem weiteren Treffen im Herbst beim Kasseler Dokfest bringt der 4. Kongress Zukunft Deutscher Film die neue Kinobewegung erneut zusammen. Ein „10-Punkte-Papier“ soll ausgearbeitet werden, das fortan als gemeinsame Argumentationsgrundlage dient – im Sinne einer notwendigen Erweiterung des Kinobegriffs und dessen Wertschätzung.

Mit: Angela Seidel, Dieter Kraus, Sarah Adam, Daniel Danzer, Stefanie Schulte Strathaus, Monika Haas, Malve Lippmann, Anja Ellenberger, Kenneth Hujer

Moderation: Stephanie Bernoully

11  13 Uhr & 14  18 Uhr

Teilnehmende Institutionen:

Arsenal – Institut für Film und Videokunst e.V, Berlin

bi ́bak – SİNEMA TRANSTOPIA, Berlin

Cinémathèque Leipzig e.V. – Filmkunsthaus

Filmstadt München e.V. – Filmhaus

Haus für Film und Medien Stuttgart e.V.

Kinemathek Hamburg – Zentrum Audiovisuelle Kulturen

Lichter Filmkultur e.V. – Haus der Filmkulturen




18. April 2024

11:00 Uhr, Festivalzentrum (Workshop)

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Spieldauer 360 min


Workshop auf Deutsch

Kongress Zukunft Deutscher Film

>