16.04. ‐ 21.04.2024

Eine neue Kinobewegung – Zwischen Hütten und Palästen

Workshop

Es gibt eine neue Kinobewegung in Deutschland. In seinen urbanen Zentren sind in den vergangenen Jahren vielfältige Konzepte für neue Orte des Bewegtbildes entstanden. In Hamburg etwa wurde im Kontext der dortigen Kinemathek ein „Zentrum Audiovisueller Kulturen“ konzipiert, auf einem Münchner Symposium zur Zukunft der Film- und Kinokultur ein „Filmhaus“ angedacht und in Frankfurt seitens des LICHTER Filmfests ein Konzept für ein Haus der Filmkulturen veröffentlicht. In Berlin ist das arsenal - Institut für Film und Videokunst e.V. in der Planung für einen neuen Ort und das „bi'bak“ Kollektiv erprobt mit seinem Kino-Experiment „Sinema Transtopia“ schon seit einigen Jahren ein „neues Kino in der transnationalen Gesellschaft“ – zuerst im Haus der Statistik am Alexanderplatz, nun in einer alten Weddinger Industriehalle. Und in Stuttgart schließlich hat man bereits einen europaweiten hochbaulichen Realisierungswettbewerb für ein „Haus für Film und Medien“ durchgeführt, dessen Siegerentwurf inmitten der Innenstadt bis 2027 realisiert werden soll.

Bei dem Workshop „Eine neue Kinobewegung“ kommen Vertreter:innen der vorgenannten Projekte zusammen, um sich vor allem im Hinblick auf die städtebaulichen und kulturellen Potenziale ihrer Vorhaben auszutauschen.


21. April 2023

12:00 Uhr, Festivalzentrum

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Jahr 2023
Spieldauer 120 min


Kongress Zukunft Deutscher Film