10.05. ‐ 15.05.2022

El abrazo de la serpiente (Embrace of the Serpent)

Ciro Guerra

*_El abrazo de la serpiente_* erzählt zwei Abenteuer in einem: 1909 ist der deutsche Ethnologe Theodor Koch-Grünberg auf dem Amazonas unterwegs. Knapp dreißig Jahre später bringt sein Reisetagebuch den Amerikaner Richard Evan Schultes dazu, ebenfalls in den südamerikanischen Dschungel aufzubrechen. Beide eint die Suche nach Yakruna, einer seltenen und mythenumwobenen Heilpflanze. Um sie zu finden, bitten die Forschungsreisenden denselben Schamanen, Karamakate, um Hilfe. Auf Theo reagiert Karamakate noch mit offenkundiger Ablehnung. Er sieht in ihm einen Eroberer, der seine Welt zerstört hat. Mit dem Amerikaner macht sich der gealterte Karamakate bereitwilliger auf den Weg. Für ihn ist die Expedition eine Chance, das letzte Exemplar der Heilpflanze und damit ein Stück seiner verlorenen Identität zu finden. Der in *Cannes preisgekrönte* und für einen *Oscar nominierte* Schwarz-Weiß-Film ist eine Hommage an die erhabene Schönheit des Amazonas und erinnert an die Tragödie des Kolonialismus. *Musik:* Nascuy Linare

_Was Embrace of the Serpent einzigartig macht, ist (...) der magische Sog, der den Zuschauer nicht nur in den Amazonas blicken lässt, sondern ihn regelrecht dorthin transportiert._ (Martin Gobbin, critic.de)

_Diese Veranstaltung kann nicht im 3er bzw. 5er Ticket-Abo gebucht werden!_

02. April 2016

22:00 Uhr, Mal Seh'n Kino

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Ciro Guerra
Jahr CO 2015
Spieldauer 125 min
Sprache Spa./Por./Deu./Cat./Lat./Amazonisch OmU
Produktion Cristina Gallego
Darsteller Jan Bijvoet, Brionne Davis, Ta’fuiyama (Antonio Bolívar Salvador), Nilbio Torres, Yauenkü Migue (Miguel Dionisio Ramos), u.a.
Kamera David Gallego
Drehbuch Ciro Guerra, Jacques Toulemonde Vidal
Schnitt Etienne Boussac

Präsentiert von:



Internationales Programm Grenzen