10.05. ‐ 15.05.2022

Faceless

Jennifer Ngo

2019: Kurz vor der Pandemie waren alle Augen auf Hongkong gerichtet. Tausende Menschen gingen gegen ein Gesetz auf die Straße, das es erlauben würde, Verdächtige an das chinesische Festland auszuliefern. Videos der Proteste und deren brutaler Unterdrückung durch die Polizei gingen um die Welt. Regisseurin Jennifer Ngo war mitten im Zentrum des Geschehens. Im bewegenden Faceless verwebt sie die Geschichten vier verschiedener Demonstrant:innen, die ihre eigene Identität als Hongkonger im Angesicht chinesischer Repression verteidigen. Ngo liefert ein fesselndes, spannendes und visuell umwerfendes Portrait der Menschen innerhalb der Demokratiebewegung. Film ist dabei ihr Verbündeter im Kampf für die Freiheit einer Gesellschaft, die sich selbst definieren möchte.

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Jennifer Ngo
Land Hong-Kong / USA / Kanada
Jahr 2021
Spieldauer 82 min
Sprache Englisch, Kantonesisch mit englischen Untertiteln
Produktion Nancy Tong, Bryn Mooser, Roberto Grande, Kathryn Everett, Tony Hsieh, Mimi Pham, Lorraine Ma


Bergen International Film Festival 2021 – Youth Documentary Award

Über die Regisseurin

Jennifer Ngo ist Journalistin. Sie schrieb für mehr als fünf Jahre für die South China Morning Post und erhielt für ihre Reportagen den Human Rights Press Award. Ngo war außerdem Teil der investigativen BBC-Dokumentation, die Masseninternierungscamps in Xinjiang aufdeckte. Sie ist Teil des Migration Collective in London. Faceless ist ihr Debütfilm.

Pressestimmen

„Faceless ist als ein Heist-Movie konstruiert, mit sorgfältiger Planung und militärischer Präzision–es ist alles sehr spannend und geschickt.” (John McDonald, Dmovies)



Internationaler Langfilm