18.04. ‐ 23.04.2023

FEMMEfille

Kiki Allgeier

2010 stirbt Isabelle Caro mit nur 28 Jahren an extremem Untergewicht. Drei Jahre zuvor hatte sie für eine Anti-Magersucht-Kampagne ihren nackten, ausgemergelten Körper ablichten lassen und so über Nacht traurige Berühmtheit erlangt. Die eindringliche Dokumentation, unterstützt von der Hessischen Filmförderung und koproduziert von LICHTER-Mitbegründer Frank Stephan Limbach, zeichnet das tragische Porträt des „Mädchens, das nicht dick werden wollte“. Kiki Allgeier begleitet die junge Frau bis zu ihrem frühen Tod, zeigt ihre Ambitionen als Schauspielerin, Model und Autorin. Als Träumerin, die sich Sommersprossen stechen lässt, um auszusehen wie ihr großes Idol Isabelle Huppert. Als Expertin für Anorexie, die öffentlich vor den Gefahren der Krankheit warnt, obwohl ihr der Tod ins Gesicht geschrieben steht. Und Kiki Allgeier entlarvt die Perversität dahinter, denn je näher sie Isabelle kommt, desto deutlicher wird: die junge Frau hat ihre Krankheit längst zu ihrem Beruf gemacht. *_In Anwesenheit der Produzentin Kerstin Krieg und des Produzenten Stephan Limbach._* "*Jetzt Ticket kaufen >>*":http://www.adticket.de/Lichter-Filmfestival-Shop.html?format=raw&searchname=FEMMEFille

19. Mrz 2015

20:00 Uhr, Mal Seh'n Kino

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Kiki Allgeier
Land Deutschland
Jahr D 2014
Spieldauer 87 min
Sprache Franz. OmU
Produktion Gerd Haag, Frank Stephan Limbach
Schnitt Gesa Marten

Präsentiert von:



Hessenpremiere

Außerhalb des Wettbewerbs