18.04. ‐ 23.04.2023

Hin und Weg

Christian Zübert

Hannes’ traditionelle Fahrradtour mit seiner Frau Kiki und den gemeinsamen Freunden soll auf seinen Wunsch nach Belgien führen. Niemand weiß, dass es seine letzte Reise sein soll. Unheilbar krank und geprägt vom langen Leiden seines Vaters, möchte Hannes in Ostende Sterbehilfe in Anspruch nehmen. Der wahre Grund der Tour bleibt den anderen nicht lange verborgen und stößt auf Unverständnis. Doch mit jedem Kilometer, der das Ende der Reise näher bringt, begreifen die Freunde, dass sie Hannes bewusste Entscheidung akzeptieren müssen. Christian Zübert gelingt mit seinem starken Ensemble nicht nur ein eindringlicher und bewegender Beitrag zur Sterbehilfe-Kontroverse. Sein Film, gefördert von HessenInvestFilm und realisiert in Rhein-Main, ist ein Balanceakt zwischen Tragik und Komik und gleichsam ein Loblied auf die Freundschaft. Mutig, kitschfrei und kompromisslos bis zum Schluss. _“Inszenatorisch beweist Zübert gerade bei den emotionalen Szenen großen Mut, erzählt auch die schwierigen Momente in letzter Konsequenz aus, verzichtet oftmals auf Musik und lange Dialoge, lässt das Spiel seiner Darsteller wirken. So ist HIN UND WEG auf der einen Seite ehrliches Kino über den selbstbestimmten Abschied aus dem Leben. Andererseits eine Hymne auf die Freundschaft und die Schönheit, die das Leben jeden Tag bietet. Ein großartiger Film.“_ (FBW, Prädikat „besonders wertvoll“) "*Jetzt Ticket kaufen >>*":http://www.adticket.de/Lichter-Filmfestival-Shop.html?format=raw&searchname=Hin%20und%20Weg

18. Mrz 2015

20:00 Uhr, E-Kinos

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Christian Zübert
Land Deutschland
Jahr D 2014
Spieldauer 100 min
Sprache Deutsche Originalfassung
Produktion Florian Gallenberger, Benjamin Herrmann
Darsteller Florian David Fitz, Julia Koschitz, Jürgen Vogel, Hannelore Elsner u.a.
Kamera Ngo The Chau
Drehbuch Ariane Schröder

Präsentiert von:



Regionaler Wettbewerb