In Darkness

Agnieszka Holland

Das Warschauer Ghetto, von den deutschen Besatzern 1940 eingerichtet, war eines der grausamen Vorspiele zur Vernichtung der Juden: In Darkness erzählt die Geschichte einer Gruppe von Bewohnern, die sich bei seiner „Auflösung“ 1943 in die Kanalisation der polnischen Hauptstadt retten und dort bis zur Befreiung überleben konnten. Regisseurin Agnieszka Holland richtet ihren Blick in diesem packenden und schonungslosen Drama auf die Opfer und die Retter – sie schildert die existenziellen Konflikte, denen die Flüchtlinge ausgesetzt sind, ebenso wie die unerschütterliche Menschlichkeit, die den Polen Leopold vom Profiteur der Notsituation zum selbstlosen Helfer werden lässt. Der polnische Kandidat für den Auslandsoscar 2012 wurde von HessenInvest Film gefördert. _Festivals u.a.:_ _- Polish Film Festival: Bester Film, Bester Schauspieler,_ _Beste Nebendarstellerin und beste Kameraführung_ _- Toronto International Film Festival_

23. März 2013

17:45 Uhr, Kino des DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Agnieszka Holland
Land 15
Jahr P/D/CAN 2011
Kategorie Extra Regional
Spieldauer 114 min
Sprache Poln. OmU
Darsteller Robert Więckiewicz, Kinga Preis, Herbert Knaup, Maria Schrader, Benno Fürmann
Kamera Jolanta Dylewska
Drehbuch Robert Marshall, David F. Shamoon


Außerhalb des Wettbewerbs

pfeil_simpelpfeil_simpel_obentoggle_2ein_ausfahrenfacebookflickrinstagramkalenderlupelupe_plusmarkernewsletterpfeil_linkspfeiltoggle_1playshareticket_plusticketstwitterElement 1