10.05. ‐ 15.05.2022

Industria Argentina

Ricardo Díaz Iacoponi

Als die Metallfabrik "Alumar" wegen Insolvenz geschlossen wird, bricht für die Angestellten eine Welt zusammen. Wie sollen sie in einem von Finanz- und Wirtschaftskrise gebeutelten Land ihr tägliches Brot und ihre Mieten bezahlen, wenn es einfach keine Perspektiven gibt? Die Metallarbeiter beschließen, sich nicht unterkriegen zu lassen und besetzen kurzerhand „ihre“ Fabrik. Industria Argentina dokumentiert den mutigen Kampf der Metallarbeiter für ein selbstbestimmtes Leben, für das sie die Fabrik in kooperativer Eigenregie wiedereröffnen und sich gegen den patriarchalischen Eigentümer, die Insolvenzvollstrecker und die Justiz durchsetzen müssen. Der Spielfilm ist ein Zeitzeugnis der argentinischen Realität, in der nach der großen Krise von 2001 ca. 200 selbstverwaltete Betriebe entstanden sind. _Regionalpremiere_
"Zur Ticketreservierung":http://filmtage-frankfurt.dyndns.org/static/schedule.php?UserCenterID=1

30. Mrz 2012

18:00 Uhr, Metropolis 11

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Ricardo Díaz Iacoponi
Jahr ARG 2011
Spieldauer 100 min
Sprache Spanisch mit eng. UT
Produktion Néstor Sánchez Sotelo
Darsteller Carlos Portaluppi, Eduardo Cutuli, Aymara Rovera, Celina Font, Soledad Silveyra, Fiorella Indelicato