18.04. ‐ 23.04.2023

LICHTER Pecha Kucha Night

*Fr 22. März 2013 / Festivalzentrum_ VAU, Mainzer Landstraße 23 / Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: ab 19:00 Uhr* Wie denken, wie entwerfen Architekten heute Stadt? Wie verhalten sich die einzelnen Gebäude zu ihrer Umgebung, wie werden aus Häusern Straßen, Plätze und schließlich Städte? Was macht unsere Städte zu lebendigen Orten der Gesellschaft – Und was lässt sie zu identitätslosen Nicht-Orten werden? Zu diesen Fragen entwickeln Architekten und Stadtplanerinnen, Stadtforscher und Stadtkünstler aus Frankfurt und darüber hinaus unterschiedliche Perspektiven, die sie in unserer Pecha Kucha Night vorstellen. Im für das „Pecha Kucha“ typischen bildbasierten Vortragsformat (20 Bilder à 20 Sekunden ergeben 6:40 Minuten für jeden Vortragenden) werden kaleidoskopartig einzelne Architekturen, Entwürfe, städtebauliche Vorhaben und stadtsoziologische Impressionen gezeigt. Die unterschiedlichen Projekte, Arbeiten und Recherchen zeigen so eine Vielfalt an Stadtbildern und Stadtzugängen. *Mit Beiträgen von:* * Benjamin Pfeifer und Carlos Becker (Frankfurt Babylon, Frankfurt) * Miriam Weyell (Weyell Berner Architekten, Zürich) * Wiebke Grösch/Frank Metzger, (Künstlerduo Frankfurt) * Nils Grube (Forschungsverbund „Neuordnungen des Städtischen“, Frankfurt) * Bernhard Franken (Franken \ Architekten, Frankfurt) PAUSE * Patrik Brummermann (DomRömer GmbH, Frankfurt) * Marcos Polydorou (Städelschule Architecture Class – SAC, Frankfurt) * Sandra Huber (Künstlerin, Passau) * Christian Eichinger (KSP Jürgen Engel Architekten, Frankfurt) * Stefan Stark (Künstler und Fotograf, Offenbach) * Arno Brandlhuber und Nikolai von Rosen (Architekt & „nomadischer“ Stadtforscher, Berlin; Künstler, Berlin) *Moderation:* * Peter Cachola Schmal (Direktor Deutsches Architekturmuseum – DAM) *Eintritt: 5 Euro*

22. Mrz 2013

19:00 Uhr, Andere Orte

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Präsentiert von:



In Kooperation mit dem Deutschen Architekturmuseum (DAM) Präsentiert von JAZZUNIQUE

Thematisches Begleitprogramm