16.04. ‐ 21.04.2024

Max und die Wilde 7 ‒ Die Geister-Oma

Winfried Oelsner

Das diesjährige LICHTER Filmfest steht unter dem Motto Zukunft. Und wer darf da natürlich nicht fehlen? Die Zukunft des Kinos! Unsere ganz jungen Gäste! Wir freuen uns, euch zur Weltpremiere des zweiten Abenteuers von „Max und der wilden 7“ einladen zu dürfen. Uschi Glas & Co bescheren 94 Minuten Humor und Spannung, gemischt mit einer ordentlichen Prise Gruselfaktor. Und das Beste: Wie es sich für eine echte Premiere gehört, wird der Cast dabei sein – mit rotem Teppich und allem Drum und Dran.

Max´ Mutter bekommt eine neue Stelle als Pflegerin. Das heißt: Umzug in das Altersheim Geroldseck – eine echte Burg mit Türmen, Waffenkammer und staubigen Ritterrüstungen. In der alten Schauspielerin Vera, dem ehemaligen Fußballtrainer Horst und dem berühmten Professor Kilian, findet Max eine bunte Freundesgruppe, die seine Leidenschaft für verzwickte Rätsel und kniffelige Fälle teilt. Alles könnte so schön sein… Doch schon bald passieren unheimliche Dinge auf der Burg. Und dann ist da auch noch das Fußballmatch, bei dem es Max seinem fiesen Klassenkameraden Ole gerne so richtig zeigen würde. Für Max und seine Freund:innen heißt es nun, großen Mut und echten Teamgeist zu beweisen.


Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Winfried Oelsner
Land Deutschland
Jahr 2024
Spieldauer 94 min
Sprache Deutsch
Produktion Tonio Kellner, Andrea Simml, Jakob Zapf
Darsteller Uschi Glas, Thomas Thieme, Günther Maria Halmer, Lucas Herzog
Kamera Armin Karahasanovic, Finn Sommer
Drehbuch Lisa-Marie Dickreiter, Winfried Oelsner
Schnitt Sanjeev Hathiramani
Ton Dirk Krecker, Leon Felker

Über den Regisseur

Winfried Oelsner studierte Film- und Fernsehwissenschaften in Köln und Bochum sowie Regie für Dokumentar- und Spielfilm in Ludwigsburg. Bevor Oelsner sich dem Kinderfilm zuwendete, erhielt er 2015 für die Doku Reihe Akte D zusammen mit anderen Beteiligten den Grimme-Preis in der Kategorie “Information und Kultur”. Gemeinsam mit seiner Frau Lisa-Marie Dickreiter veröffentlichte er die dreiteilige Kinderbuchreihe Max und die Wilde 7.




IN ANWESENHEIT DES FILMTEAMS
WELTPREMIERE | Empfohlen ab 6 Jahren 
AUSVERKAUFT

Regionaler Langfilm

>