10.05. ‐ 15.05.2022

Miele

Valeria Golino

Irene ist dreißig Jahre alt und wird von ihren Patienten „Honey“ genannt. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, schwerkranken Menschen zu helfen, indem sie illegal Sterbehilfe leistet. Eines Tages trifft sie auf den siebzigjährigen Grimaldi, der sich über kein körperliches Gebrechen beklagen kann, aber dennoch Irenes Hilfe in Anspruch nehmen möchte. Dadurch werden ihre Arbeit und ihre Ideale in Frage gestellt. Schauspielerin Valeria Golinos (Rainman) Debüt als Regisseurin reißt Abgründe auf, Moralvorstellungen geraten ins Wanken. Jasmine Trinca als Irene lässt diese brillant zwischen Mitgefühl und Kaltblütigkeit changieren. Das Drama, das mit Unterstützung aus der hessischen Partnerregion Emilia Romagna entstand, hinterfragt, kritisiert und erklärt, zeichnet aber vor allem in poetischen Bildern das Portrait einer jungen Frau, die einen sehr ungewöhnlichen Lebensweg gewählt hat. "Zum Ticketvorverkauf":http://www.adticket.de/Lichter-Filmfestival-Shop.html?id=1432&format=raw&view=host&searchname=miele&searchlocation=&start_date=&end_date=

25. Mrz 2014

20:00 Uhr, Metropolis 3

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Valeria Golino
Land Italien / Frankreich
Jahr I/F 2013
Spieldauer 96 min
Sprache Ital. OmeU
Produktion Viola Prestieri, Riccardo Scamarcio
Darsteller Jasmine Trinca, Valeria Bilello, Carlo Cecchi
Kamera Gergely Pohárnok,
Drehbuch Valeria Golino, Francesca Marciano, Valia Santella

Präsentiert von:



Rhein-Main-Premiere

Außerhalb des Wettbewerbs