16.04. ‐ 21.04.2024
Nam June Paik: Moon Is the Oldest TV

Nam June Paik: Moon Is the Oldest TV

Amanda Kim

Bereits Jahre bevor die Buggles „video killed the radio star“ auf MTV proklamierten, hatte sich ein koreanischer Musikstudent daran gesetzt, das Medium Video zu verstehen, lächerlich zu machen und von innen heraus zu zerstören. Ausgerüstet mit der radikalen Attitüde der Avantgarde und inspiriert von gegenkulturellen Größen wie John Cage führte Nam June Paik einen erbitterten Kampf gegen die selbsternannten „hohen Künste“ und ihre eurozentristische, elitäre Überheblichkeit. An vielen Punkten erwies er sich dabei als Ausnahmetalent mit zukunftsweisender Auffassungsgabe, wie zum Beispiel in der Formulierung Moon is the oldest TV, da beim feierabendlichen Starren auf den Fernseher doch immer auch etwas Mondsucht mitschwingt. Dieses passive Konsumieren versuchte er aufzulösen, indem er die Wahrheitshoheit des Flimmerbildes infrage stellte und dadurch dem mondsüchtigen Publikum etwas Mündigkeit ermöglichte.

8. Februar 1

00:00 Uhr, CineStar Metropolis

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Amanda Kim
Land USA
Jahr 2023
Spieldauer 107 min
Sprache Englisch
Produktion Amanda Kim, David Koh, Mariko Munro, Jennifer Blei Stockman, Jesse Wann, Amy Hobby
Koproduktion Samuel Gursky, Heejung Oh
Darsteller Nam June Paik, Steven Yeun,
Kamera Nelson Walker III
Schnitt Taryn Gould
Ton Greg Tobler
Musik Will Epstein
Sound Design Greg Tobler, Barry Cole, James Ellington, Ryuichi Sakamoto


Bester Film - The Guardian's Best Films 2023

Über den Regisseur

Amanda Kim ist eine junge US-Amerikanisch-Koreanische Regisseurin, deren Debütfilm Nam June Paik: Moon Is the Oldest TV, eine Dokumentation über den Künstler und sein Lebenswerk, auf dem Sundance Film Festival 2023 seine Premiere feierte.

Pressestimmen

„Every so often, you’ll see a portrait-of-the-artist documentary that’s so beautifully made, about a figure of such unique fascination, whose art is so perfectly showcased by the documentary format, that when it’s over you can’t believe the film hadn’t existed until now. It feels, in its way, essential.“ (Owen Gleiberman, Variety)

„There’s a great deal of charm and humour to Paik’s work, and to this film, but it’s anchored by his perceptiveness and ability to contemplate weighty themes – and, yes, to anticipate the future.“ (Fionnuala Halligan, ScreenDaily)

Der Regisseur über den Film

„[Citizen Kane] was a big inspiration too because, in a way, it’s this character that’s really hard to know. And you get pieces of this person through these different interviews. And that’s how I felt about Nam June, like, no one fully knows this person ‘cause he was so enigmatic, and he lived all over the world. And so everyone got a little piece of him. And I was trying to stitch this person together.“ Amanda Kim im Interview mit IMDb



Internationaler Langfilm

>