18.04. ‐ 23.04.2023

Neighboring Sounds

Kleber Mendonça Filho

Wenig scheint ungewöhnlich in einer unscheinbaren, wohlhabenden Wohnstraße im brasilianischen Recife, von den mittlerweile üblichen Vergitterungen und Überwachungskameras einmal abgesehen. Es gibt deshalb offensichtlich keinen vernünftigen Grund, weshalb ein privater Sicherheitsdienst seinen Posten dort beziehen sollte. Doch während wir den findigen Chef der Firma dabei begleiten, wie er die Bewohner von seinem Angebot überzeugt, lernen wir die komplexen und widersprüchlichen Geschichten kennen, die dieses Stadtviertel ausmachen. Sie reichen von der gewaltsamen Vergangenheit des Landes bis hin zu den alltäglichen Problemen seiner Mittelschicht und spannen diesen Bogen in einem ungemein spannenden, atemlosen und in wunderschönem Cinemascope fotografierten Film. *Teilnehmer des LICHTER Publikumspreises 2013* "Weil er diese Erkenntnis in all ihrer Tragweite annimmt, ist Neighbouring Sounds nicht nur ein intellektuell klug gebauter Film, sondern darüber hinaus ein Kunstwerk, das die unausweichliche Notwendigkeit der Revolution im Herzen trägt." (Jochen Werner, critic.de) _Festivals u.a.:_ _- ŸInternational Film Festival Rotterdam: FIPRESCI-Preis_ _- CPH: PIX: ‘Neues Talent Grand Prix’-Preis_ _- ŸSan Francisco International Film Festival_

21. Mrz 2013

20:30 Uhr, Kino im DFF

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Kleber Mendonça Filho
Land Brasilien
Jahr BRA 2011
Spieldauer 131 min
Sprache Bras. OmeU
Produktion Emilie Lesclaux
Darsteller Emilie Lesclaux
Kamera Pedro Sotero, Fabricio Tadeu
Drehbuch Kleber Mendonça Filho

Präsentiert von:



Rhein-Main-Premiere

Internationales Programm Stadt