10.05. ‐ 15.05.2022

Of Horses and Men

Benedikt Erlingsson

Die isländisch-deutsche Koproduktion _Of Horses and Men_ ist ein Film über Liebe. Damit wäre auch schon alles gesagt, gäbe es nicht die vielen irrsinnigen Verquickungen zwischen Mensch und Tier und zwischen den Menschen im Allgemeinen. Das Spielfilmdebüt des bekannten isländischen Schauspielers und Theaterregisseurs Benedikt Erlingsson spielt in einem abgelegenen Tal in Island, wo Nachbarn einander beobachten, als wäre Intimität die wertloseste Nebensache der Welt. Der erste offizielle Besuch eines zukünftigen Paares wird folglich streng überwacht – aus der Ferne und mit entsprechend vielen Ferngläsern. Ein schlechtes Vorzeichen für das junge Glück... _Of Horses and Men_ betört durch fantastische Bildwelten, mutig, originell und mit einem Hang für skurrile Gestalten (sowohl Zweibeiner als auch Vierbeiner) – ein Film über das Pferd im Menschen und über den Menschen im Pferd. Gleich zwei Koproduktionen des Mainzer Produzenten Christoph Thoke (u.a. Tropical Malady) erhielten dieses Jahr eine Oscar-Nominierung für den besten fremdsprachigen Film. Neben Of Horses and Men hat es die Komödie Television ebenfalls in die engere Auswahl geschafft. _*In Anwesenheit des hessischen Ministers für Wissenschaft und Kunst Boris Rhein sowie des Geschäftsführers des Kulturfonds Frankfurt RheinMain Dr. Helmut Müller.*_ _*Die Veranstaltung wird moderiert von Rainer Ewerrien und Carsten Strauch*_

"Ticketvorverkauf":http://www.adticket.de/Lichter-Filmfestival-Shop.html?id=1432&format=raw&view=host&searchname=Of+horses&searchlocation=&start_date=&end_date=

_Wiederholung: Freitag, 28. März 2014 / 20 Uhr / Metropolis 2_

26. Mrz 2014

20:00 Uhr, Metropolis 3

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Benedikt Erlingsson
Jahr D/IS 2013
Spieldauer 85 min
Sprache OmeU
Produktion Friðrik Þór Friðriksson
Darsteller Helgi Björnsson, Charlotte Bøving, Sigríður María Egilsdóttir u.a.
Kamera Bergsteinn Björgúlfsson
Drehbuch Erlingsson


Rhein-Main-Premiere Eröffnungsfilm

Regionaler Wettbewerb