10.05. ‐ 15.05.2022

Panel: On Film Schools in Europe

Mit:

Jitka Hejtmanová (Film and TV School of Academy of Performing Arts in Prague, Czech Republic), Anna Huth (Krzysztof Kieslowski Film School, Poland), Femi Kolade (London Film School, UK), Anders Rune (Stockholm Film School, Sweden)

Moderation: Anja Henningsmeyer (Hessische Film- und Medienakademie)

In dieser Runde diskutieren Vertreter:innen verschiedener europäischer Filmhochschulen über ihre Selbstverständnisse als Bildungseinrichtungen. Wie sehen sie ihre Aufgabe, wie gehen sie mit den Studierenden um, wie ist ihre Ausrichtung? Wie positionieren sie sich im Spannungsfeld zwischen Ausbildung für die Filmindustrie und Freiräumen, in denen die Studierenden ihren eigenen Ausdruck entwickeln können? Was bedeutet Filmkunst und künstlerischer Film für diese Schulen? In diesem Zusammenhang soll auch die Zusammenarbeit zwischen den Schulen in Europa betrachtet werden. Welche Art von Kooperationen gibt es, welche wäre wünschenswert? Welche internationalen Projekte und Austauschmöglichkeiten verbinden die europäischen Filmschulen? Die Diskussion wird sich auch mit der aktuellen politischen Situation rund um den Krieg in der Ukraine befassen und damit, was diese für die Situation der Filmschulen und Studierenden bedeutet.

11. Mai 2022

15:00 Uhr, MMK Museum für Moderne Kunst

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Spieldauer 90 min
Sprache Englisch

Panel-Teilnehmende:


Jitka Hejtmanová studierte Journalismus und Medienwissenschaften an der Karlsuniversität in Prag und Fotografie an der Film- und Fernsehschule der Akademie der Darstellenden Künste (FAMU) in Prag. Sie arbeitet seit 2006 mit internationalen Studierenden an der FAMU und ist Mitbegründerin und Entwicklerin von strukturierten Film- und Fotografieprogrammen in englischer Sprache. Jitka Hejtmanová ist seit Juli 2021 Leiterin der Internationalen Abteilung der FAMU.


Anna Huth ist Direktorin des Instituts für Film- und Theaterkunst an der Schlesischen Universität in Polen und Assistenzprofessorin an der Kieslowski Film School. Seit 2015 organisiert und koordiniert Anna ein internationales Kurzfilmfestival für Studenten - das Węgiel Film Festival, das 2020 das erste Online-Filmfestival in Polen war. Sie arbeitet als Produktionsleiterin an den Dokumentarfilmen "Sonny" von Paweł Chorzepa (IDFA 2019, Silbernes Steckenpferd beim Krakow Film Festival 2020), "Museum of Races" von Marcin Koszałka (ESoDoc 2020) und "Kiosk" von Daniel Stopa (Ex Oriente 2020).


Femi Kolade ist derzeit Studiendirektor an der London Film School (LFS), Direktor von Modern Tales, einer Initiative zur Förderung diverser Talente im Filmbereich, Direktor von Bushfire Digital, einem hybriden Film-, Medien-, Bildungs- und Technologieunternehmen, das sich auf die Nutzung digitaler Technologien zur Schaffung und Entwicklung von Inhalten für Afrika und die afrikanische Diaspora spezialisiert hat, sowie Produktionspartner von Big Up TV. Mitte der 90er Jahre absolvierte Femi Kolade ein Regiestudium an der National Film & Television School (NFTS) und arbeitete als Autor, Regisseur, Produzent, Skript reader/editor für Film- und Fernsehunternehmen wie Miramax, BBC Films, Celador Films, Bendit Films, FilmFour, Channel Four und für die Filmemacher Stephen Frears, Gurinder Chadha und Forest Whitaker.


Anders Rune begann als Mode- und Kunstfilmregisseur und wurde schnell zu einem der gefragtesten visuellen Regisseure in Schweden, der hochwertige Werbe- und Musikvideos drehte, die zu seinem preisgekrönten Debütfilm "Aerobics A Love Story" (2015) führten. Neben seiner Tätigkeit als Regisseur war Anders auch als Creative Director für verschiedene Marken tätig und leitete kreative Marken- und Medienagenturen. Heute leitet er als Direktor die renommierte Stockholmer Filmschule, die zu den 20 besten Filmschulen der Welt zählt (Hollywood Reporter, The Wrap).


Anja Henningsmeyer ist seit 2008 Geschäftsführerin der hessischen Film- und Medienakademie (hFMA), dem Netzwerk von 13 staatlichen Hochschulen in Hessen. Zuvor war sie Team- und Organisationsleiterin der Filmfest Hamburg GmbH. Ab 1992 lebte sie zehn Jahre lang zwischen Berlin und der VR China. Sie war in der Presseabteilung des Sender Freies Berlin tätig und viele Jahre lang in der Programm-Organisation und dem Guest-Service der Berlinale. Die ausgebildete Kunsterzieherin gibt heute in zahlreichen Hochschulen und Organisationen Kurse für Verhandlungsführung, Präsentation und Business Networking.



Kongress Zukunft Deutscher Film

© Jitka Hejtmanová
© Anna Huth
© Femi Kolade
© Anders Rune