18.04. ‐ 23.04.2023

Playoff

Eran Riklis

Es war eine mittlere Sensation in der Sportwelt und darüber hinaus, als der israelische Starbasketballer Ralph Klein, gebürtiger Berliner und Sohn eines Holocaust-Opfers, 1983 die Führung der deutschen Nationalmannschaft übernahm. Ein Stoff wie gemacht für Eran Riklis (Die syrische Braut, Lemon Tree), der sich dank seiner Filme zum israelisch-palästinensischen Konflikt bestens mit historisch aufgeladenen Spannungssituationen auskennt. Er verlegt die Geschichte in ein Frankfurt, in dem die Gespenster der Vergangenheit noch gegenwärtig sind, das aber durch Immigration und politische Bewegungen in vollem Aufbruch ist. Zwischen dem Trainer, der im Film Max Stoller heißt (gespielt vom israelischen Star Danny Huston), seiner Geliebten, der türkischen Immigrantin Deniz (die unvergleichliche Amira Casar), und seinem zornigen Zögling Thomas (Max Riemelt) entlädt sich die zeitgeschichtliche Spannung in einem fesselnden Drama. *Teilnehmer des LICHTER Publikumspreises 2013*

19. Mrz 2013

20:00 Uhr, Metropolis 11

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Eran Riklis
Land Deutschland / Frankreich / israel
Jahr D/F/ISR 2011
Spieldauer 105 min
Darsteller Danny Huston, Amira Casar, Max Riemelt, Hanns Zischler
Kamera Rainer Klausmann
Drehbuch David Akerman, Gidon Maron, Eran Riklis

Präsentiert von:



Außerhalb des Wettbewerbs