16.04. ‐ 21.04.2024
Robot Dreams

Robot Dreams

Pablo Berger

“Sind Sie allein?” Von dieser Frage einer Fernseh-Werbung angesprochen, kauft der einsame DOG sich ROBOT, einen Freund aus Metall. Was anfänglich wie eine unzertrennliche Freundschaft wirkt, wird schnell auf die Probe gestellt, als die zwei Freunde nach einem gemeinsamen Tag am Strand voneinander getrennt werden.

Während DOG sich in aussichtslosen Rettungsversuchen verstrickt, versinkt der zurückgelassene ROBOT in Verlustängsten. Wieder mit der Einsamkeit konfrontiert, dominiert anfangs noch die Treue zueinander. Doch mit der Zeit scheint die Sehnsucht nach Zuneigung und einer neuen Freundschaft zu gewinnen.

Liebevoll animiert regt der Film zum Mitfühlen an und zieht durch emotionale Neuinterpretationen von Earth, Wind & Fires “September” seine Zuschauerschaft in den Bann. Robot Dreams feierte Weltpremiere bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes 2023 und wurde u.a. beim Festival d’Animation Annecy 2023 als bester Film in der Kategorie Contrechamp ausgezeichnet. 2024 erhielt er eine Oscar-Nominierung für den besten animierten Spielfilm.

21. Januar 1

18:00 Uhr, Mal Seh'n Kino

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Pablo Berger
Land Spain, France
Jahr 2023
Spieldauer 96 min
Sprache Spanisch mit englischen Untertiteln
Produktion Pablo Berger, Ibon Cormenzana, Ángel Durández, Ignasi Estapé, Jérôme Vidal
Koproduktion Sylvie Pialat, Benoît Quainon
Darsteller Ivan Labanda, Tito Trifol, Rafa Calvo, José García Tos, José Luis Mediavilla, Graciela Molina, Esther Solans
Drehbuch Pablo Berger, Sara Varon
Schnitt Fernando Franco
Ton Fabiola Ordoyo, Laia Picón, Adrien Ferran, Vince Van Driesten
Musik Alfonso de Vilallonga
Sound Design Fabiola Ordoyo


Europäischer Animationsfilm - European Film Awards 2023, Bester Animationsfilm - Toronto Film Critics Association Awards 2023

Über den Regisseur

Der spanische Regisseur Pablo Berger präsentierte 1988 seinen ersten Kurzfilm mit dem Titel Mamá. Nach seinem Filmstudium an der New York University und Tätigkeit als Videoproduzent schrieb er 2003 das Drehbuch für den Film Torremolinos 73, für den er auch Regie führte. Sein Schwarzweiß-Film Blancanieves war der erfolgreichste Film bei den Goya-Verleihungen 2013. Robot Dreams ist sein Animationsfilmdebüt.

Pressestimmen

„With its soulful tin heart, ,Robot Dreams’ moves us to appreciate the fortune of having a precious pal. Whether for a season or a lifetime.“ (IndieWire)

„...a delightfully bittersweet animated wonder that embodies the medium’s most purely cinematic qualities. Now the fierce battle for the title of the best animated film of the year has a new strong contender.” (IndieWire)

„Berger’s film delights in the kind of eccentric, incidental sights and sounds from which dreams — human, animal or android — can spring.“ (Variety)

Der Regisseur über den Film

„On the surface, [...] you think it’s about friendship. [...] But in reality, it talks about more than friendship. I think maybe a kid will see it as a friendship theme, but for adults, I assure you, most will see it as a love story. [...] For me, it’s open. I like the idea that the film is completed by the spectator, the audience.” Pablo Berger, TIFF 2023 Interview



Internationaler Langfilm

>