18.04. ‐ 23.04.2023

Sexy Money

Karin Junger

Europa ist für viele der Traum vom schnellen Geld. Die illegalisierten Migrantinnen aus Westafrika, der die niederländische Filmemacherin Karin Junger in zahlreichen europäischen Metropolen begegnet ist, träumten genau diesen Traum. Neben Jobs als Putzkräfte und Haushaltshilfen war für viele von ihnen Sexarbeit der letzte Weg. Zurück in Nigeria folgt Junger einer Gruppe von Frauen, die von ihrem Schicksal berichten und gleich eine neue Herausforderung in Angriff nehmen: Sie wollen Mechanikerinnen werden bei der Initiative "Lady Mechanic". Aber auch hier fehlt zur Selbstbestimmung das nötige Geld. Was zunächst trist klingen mag, ist in diesem ungewöhnlichen Dokumentarhybrid zu einer spannenden, genreübergreifenden Reise zwischen den Kontinenten geworden. Immer wieder brechen Musicaleinlagen und schwarz-weiß gefilmte Interviewpassagen mit der dokumentarischen Grundstimmung. Der lebensbejahende Film verdichtet sich so einem Manifest für Emanzipation, Chancengleichheit und gerechten Lohn. _"Sexy Money pays homage to the resilience of women who have to fight for every millimetre of progress."_, International Film Festival Rotterdam *_Bitte beachten Sie aufgrund des aktuellen Lufthansa-Streiks muss Karin Junger ihre Teilnahme am Filmfest leider kurzfristig entfallen._* "Jetzt Ticket kaufen >>":http://www.reservix.de/off/login_check.php?setcookie=1&callOnSale=https://www.adticket.de/shop-verkauft.php&einsprungurl=http://www.adticket.de/off/close.php&id=7c421e5247cdb753e53e3d085cae1e7467371534ce72b964&eventID=645499&eventGrpID=148297&vID=12487

20. Mrz 2015

16:00 Uhr, Cantate-Saal – Volksbühne Im Großen Hirschgraben

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Karin Junger
Jahr NL/NG 2014
Spieldauer 85 min
Sprache OmeU


Rhein-Main Premiere

Internationales Programm Geld