18.04. ‐ 23.04.2023

Shall I Compare You To a Summer’s Day?

Mohammad Shawky Hassan

Die Bühne ist Alles in Shall I Compare You To a Summer’s Day. Ein Typ, der auf einem Bett liegt, erzählt seinem Liebhaber im Detail von seinen sexuellen Abenteuern. Was als Anekdote beginnt wird zum Spektakel dank einer stilisierten Bühne, theatraler Belichtung und einem Chor griechischer Männer, die singend die Geschichten begleiten. Wir werden in die Mitte eines “Tausendundeine Nacht”- Setting transportiert in den treffend benannten Club Sherazade. Dabei vereinen sich queere Zuneigung, nicht-normative Beziehungen, Poesie und Pop zu einer zwanglosen Reihe von Erzählungen über das Gute, das Schlechte, das Hässliche und die Politik in den Leben einer Gruppe queerer und migrantischer ägyptischer Männer. Ein Balanceakt aus verspieltem Stil und schonungsloser Offenheit über die schwierige Situation derer, die mit ihrem Lebensweg alte Traditionen durchbrechen.

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Mohammad Shawky Hassan
Land Ägypten / Libanon / Deutschland
Jahr 2022
Spieldauer 66 min
Sprache Arabisch, Englisch mit englischen Untertiteln
Produktion Mohammad Shawky Hassan, Maximilian Haslberger, Hesham Marold
Darsteller Donia Massoud, Ahmed El Gendy, Salim Mrad, Nadim Bahsoun
Kamera Carlos Vasquez
Drehbuch Mohammad Shawky Hassan
Musik Amen Feizabadi


Wettbewerbsfilm der Berlinale 2022

Über den Regisseur

Mohammad Shawky Hassan wurde 1981 in Cairo, Ägypten geboten. Er studierte Philosophie, Regie und Filmwissenschaften und arbeitet als Regisseur, Autor, Kameramann und Editor. Sein Kurzfilm And on a Different Note wurde 2015 im Forum Expanded Programm der der Berlinale vorgestellt und als Teil der Dauerausstellung des MoMA erworben. (Berlinale)



Double Feature mit "Venus in Nykes"

Internationaler Langfilm