18.04. ‐ 23.04.2023

The Lobster

Yorgos Lanthimos

In der nahen Zukunft: David wurde nach elf Jahren und einem Monat Beziehungszeit von seiner Frau verlassen. Ein schweres Vergehen, denn nach den Gesetzen der totalitären Gesellschaft ist jeder Mensch verpflichtet, in einer Paarbeziehung zu leben. Aber David bekommt eine Chance. In einem abgeschiedenen Hotel haben er und zahlreiche Schicksalsgenossen 45 Tage Zeit, einen neuen Partner zu finden. Gelingt ihm das nicht, wird er in ein Tier seiner Wahl verwandelt und in die Wälder gejagt. Der erste englischsprachige Film des griechischen Regisseurs *Yorgos Lanthimos* (2009 mit *_Dogtooth_* u.a. für den *Oscar nominiert* und in *Cannes mehrfach ausgezeichnet*) erzählt mit surrealen Bildern, schwarzem, bis ins groteske gesteigertem Humor und einem auch in den kleinsten Nebenrollen hochkarätig besetzen Ensemble eine dystopische Fabel über Liebe, Einsamkeit und die Überwindung von Konventionen. Der vielfach ausgezeichnete Regisseur *Yorgos Lanthimos* konnte auch mit *_The Lobster_* wieder überzeugen und wurde u.a. *2015 in Cannes* mit dem *Jury-Preis* ausgezeichnet und für die *Goldene Palme nominiert*. _*In Anwesenheit von Darstellerin Angeliki Papoulia*_ "Review auf ZEIT online":http://www.zeit.de/kultur/film/2015-05/the-lobster-filmfestspiele-cannes "Review auf FAZ.net":http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kino/cannes/cannes-film-festival-2015-the-lobster-und-carol-ueberragen-13596991.html

_Diese Veranstaltung kann nicht im 3er bzw. 5er Ticket-Abo gebucht werden!_

02. April 2016

19:00 Uhr, Mousonturm // Saal

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Yorgos Lanthimos
Jahr IRL/UK/GRC/FRA/USA 2015
Spieldauer 118 min
Sprache Engl. OmU
Produktion Sam Lavender, Andrew Lowe, Tessa Ross
Darsteller Colin Farrell, Rachel Weisz, Léa Seydoux, John C. Reily, Ben Wishaw. Angeliki Papoulia u.a.
Kamera Thimios Bakatakis
Drehbuch Yorgos Lanthimos, Efthymis Filippou
Schnitt Yorgos Mavropsaridis

Präsentiert von:



Hessenpremiere

Internationales Programm Grenzen