18.04. ‐ 23.04.2023

Tower

Kazik Radwanski

Tower erzählt vom Alltag des 34-jährigen Derek, der im Keller seiner Eltern in Toronto lebt, sich an Wochenenden mit mäßigem Erfolg auf Brautschau begibt und einen großen Teil seiner Freizeit damit verbringt, Computeranimationen eines grünen Monsters zu erstellen. Dereks Unfähigkeit für etwas voll und ganz Verantwortung zu übernehmen, führt dazu, dass er sich nirgends richtig zugehörig fühlt – so verharrt er in einem Zustand der Selbstlähmung, ohne etwas an seiner Situation ändern zu können oder zu wollen. In seinem ersten Langfilm untersucht Kazik Radwanski die Lebenswelt und den eintönigen Alltag des Protagonisten mit einer Ästhetik der kompromisslosen Nähe, die stellenweise an Darren Aronofsky oder Lars von Trier erinnert, und deren Reiz vor allem in der emotionalen Sogwirkung liegt, die die Verbindung von Kameraarbeit und Schauspiel entfaltet. *Teilnehmer des LICHTER Publikumspreises 2013* _Festivals u.a.:_ _- Viennale_ _- New Directors/New Films_ _- Toronto International Film Festival_ _- Locarno Film Festival_ Vorfilm: *Dans la cour des grands* F 2011, 16 Min., OmeU *Regie:* Annarita Zambrano, Die vierzehnjährige Emma kommt in eine neue Stadt und an eine neue Schule und schnappt sich gleich den beliebtesten Jungen. Das nehmen ihre neuen Klassenkameradinnen ihr krumm. Es beginnt eine Racheaktion, die bald jedes Maß verliert. Der Kurzfilm der gebürtigen Römerin Zambrano wurde in Bordeaux gedreht und beim LICHTER Partnerfestival in Contis mit dem großen Preis der Jury ausgezeichnet.

20. Mrz 2013

18:00 Uhr, Metropolis 11

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Kazik Radwanski
Land Kanada
Jahr CAN 2012
Spieldauer 78 min
Sprache Engl.
Produktion Dan Montgomery, Medium Density Fibreboard Films
Darsteller Derek Bogart, Nicole Fairbairn
Kamera Daniel Voshart, Rich Williamson
Drehbuch Kazik Radwanski
Schnitt Ajla Odobasic


Deutschlandpremiere

Außerhalb des Wettbewerbs