Unsere Leichen leben noch

Rosa von Praunheim

Vier Frauen finden sich in einer opulent eingerichteten Berliner Altbauwohnung ein, allesamt bewundernswert, attraktiv und mit bewegten Lebensgeschichten – eine lesbische Kriminalreporterin der legendären Frankfurter Abendpost Nachtausgabe etwa, eine Tänzerin, eine konvertierte frühere Faschistin. Anlass ist die Ausstellung „Die Frau der 30er Jahre“, zu der die Protagonistinnen Exponate beigesteuert haben. Zwischen den Frauen entspinnen sich lebhafte Diskussionen und gefährliche Intrigen, die Gastgeberin Lotti Huber eingefädelt hat. Rosa von Praunheim verwebt Fiktion und Realität zu einem fesselnden Portrait einer Generation, zu einem Bild deutscher (und Frankfurter) Geschichte und zu einer Hommage an vier bewundernswerte Frauen. _In Anwesenheit von Rosa von Praunheim_ *Tickets erhalten Sie über das* "Deutsche Filmmusem":http://deutsches-filminstitut.de/filmmuseum/kinoprogramm/preisereservierung/

29. März 2014

22:30 Uhr, Kino des DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Rosa von Praunheim
Land 1
Jahr D 1982
Kategorie Hommage an Rosa von Praunheim
Spieldauer 90 min
Sprache Deutsche Originalfassung
Produktion Rosa von Praunheim, HR
Darsteller Lotti Huber, Inka Köhler, Luzi Kryn, Maria Christiana Leven, Madlen Lorei, Helen & Pat Adam, Rosa von Praunheim
Kamera Stephan Köster
Drehbuch geschrieben v. d. Darstellern nach einer Idee von Rosa von Praunheim


Hommage an Rosa von Praunheim

pfeil_simpelpfeil_simpel_obentoggle_2ein_ausfahrenfacebookflickrinstagramkalenderlupelupe_plusmarkernewsletterpfeil_linkspfeiltoggle_1playshareticket_plusticketstwitterElement 1