10.05. ‐ 15.05.2022

VANATOARE

Alexandra Balteanu

Lidia, Denisa und Vanessa, drei Frauen mit drei Schicksalen. Doch eines eint sie: Um ihre essentiellen, aber auch ganz banalen Probleme ihres grauen Alltags zu meistern, prostituieren sich die Frauen an einer Zubringerstraße nach Bukarest. Keinen Deut voyeuristisch und doch schonungslos erzählt die Jungregisseurin von den spärlichen Erwartungen der Rumäninnen. Getrieben von der Hoffnung auf ein besseres Leben, funktionieren sie stoisch weiter und lassen sich selbst von Polizeischikanen nicht einschüchtern. In der absoluten Tristesse bleibt ihnen nur eine Mitfahrgelegenheit nach Hause und etwas Eiscreme. Für ihre realistische Milieuzeichnung rumänischer Vorstadtwirklichkeit hat *Alexandra Balteanu* den begehrten *Max-Ophüls-Preis* in diesem Jahr zweifach erhalten. Die Jury lobte ihre _„Regieleistung als ehrlich, genau, dramatisch, komisch und unerhöhrt glaubwürdig.“_ Beim LICHTER Filmfest 2017 ist die an der *Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin* realisierte Produktion Teil der *neuen Reihe* zur *Zukunft des Deutschen Films*.

30. Mrz 2017

20:00 Uhr, Kino im DFF

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Alexandra Balteanu
Jahr ROU/D 2016
Spieldauer 75 min
Sprache Rumänisch OmeU
Produktion Stanislav Danylyshyn
Kamera Matan Radin
Drehbuch Xandra Popescu, Alexandra Balteanu
Schnitt Antonella Sarubbi

Präsentiert von:



Zukunft Deutscher Film