Virtual Reality Storytelling – Kino

Diverse

*Premierenvorstellung* h2. Dublin in the Dark *_Deutschlandpremiere_* *Regie: Henry Stuart* *Dokumentarfilm, (IRL 2016)* *Dauer: 4 Minuten* Dublin ist die Hauptstadt des Verbrechens – zumindest in der Phantasie vieler Krimiautoren, die die irische Küstenstadt zum Zentrum ihres Lebens und Schreibens gemacht haben. Wie sich die geschichtsträchtige Stadt immer wieder neu erfindet, erzählt uns die Schriftstellerin Tana French. Gefilmt in beeindruckendem stereoskopischem 3D, ermöglicht uns der Film eine Ahnung von der inspirierenden Kraft, die Dublin auf sie und eine ganze Autorengeneration ausübt.

h2. Siren Song *_Weltpremiere_* *Regie: Ali Weinstein, Nicolas Jolliet* *Experimentalfilm, (CAN 2016)* *Dauer: 6 Minuten* Ein Tauchabenteuer der besonderen Art. In atmosphärischen Unterwasserlandschaften begegnen wir mystischen Fabelwesen, die uns mit ihrem betörenden Tanz in ihren Bann ziehen. Die schwerelose Freediving-Choreographie nutzt dabei den 360°-Raum in wahrhaft atemberaubender Weise. Folgen Sie dem Ruf der Meerjungfrauen und tauchen Sie ab!

h2. Family Circle *_Deutschlandpremiere_* *Regie: Linara Bagautdinova* *Spielfilm, (RUS 2016)* *Dauer: 4 Minuten* “Räumliches Erzählen” ernst genommen: Vier Minuten, vier Zeitebenen, und am Ende sind wir Zeugen einer kompletten Familiengeschichte geworden. Liebe und Hass, Annäherung und Entfremdung, Streit und Versöhnung – in einer kaleidoskopartigen Anordnung verknüpft Linara Bagautinova die Mittel der Bühne mit den technologischen Möglichkeiten von VR und erschafft damit ein völlig neues narratives Format. Sehen Sie sich um, es gibt viel zu entdecken!

h2. Tankstelle das Glücks *Regie: Uwe Flade* *Musikvideo (D 2016)* *Dauer: 4 Minuten* Ein Angebot, das wir nicht ausschlagen können. Tankstellenliebhaber, Entertainer und Shortsträger Friedrich Liechtenstein nimmt uns mit auf eine skurrile Spritztour durch Berlin. “1000 Liter” sind im Tank und Musik darf dabei natürlich nicht fehlen. “Ich mach' mich auf die Reise, ganz leise”. Und wenn dann plötzlich die ganze Stadt mit einstimmt, ist gute Laune garantiert. Steigen Sie ein und schunkeln Sie mit! Traumhaft! h2. Sergeant James *_Deutschlandpremiere_* *Regie: Alexandre Perez* *Spielfilm, (F 2016)* *Dauer: 7 Minuten* Lebt ein Monster unter meinem Bett? Wer diese Frage aus seiner Kindheit kennt wird von der Antwort, die uns dieser Film gibt, überrascht sein. Mit Hilfe der außergewöhnlichen Nutzung der VR-Perspektive werden wir selber unter jene Bettlatten versetzt, unter denen wir in schlaflosen Nächten Grauenvolles vermuteten. Ein Rollentausch, der schnell klarmacht: Auch Monster können sich vor den befremdlichen Vorgängen über ihnen fürchten. Wir wünschen ein unheimliches Vergnügen! "*Alle VR-Veranstaltungen auf einen Blick >>*":http://www.lichter-filmfest.de/de/programm/programmuebersicht-2017.html?inp_date=&inp_reihe=16&inp_place=

30. März 2017

19:00 Uhr, naxos.Kino im Theater Willy Praml

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Diverse
Jahr D/F/RUS/CAN/IRL 2016
Kategorie VR Storytelling
Spieldauer 60 min
Sprache verschiedene Sprachen
Produktion Diverse
Darsteller Diverse
Kamera Diverse
Drehbuch Diverse
Schnitt Diverse

Präsentiert von:



VR Storytelling

pfeil_simpelpfeil_simpel_obentoggle_2ein_ausfahrenfacebookflickrinstagramkalenderlupelupe_plusmarkernewsletterpfeil_linkspfeiltoggle_1playshareticket_plusticketstwitterElement 1