10.05. ‐ 15.05.2022

Vulgaria

Pang Ho-Cheung

Das seriöse Setting täuscht: Als der Filmproduzent To Wai-Cheung in der Praxisvorlesung in einem eleganten Universitätshörsaal seinen Berufsstand umschreiben soll, wählt er eine, nun ja, unerwartete Metapher – wie Schamhaar seien Produzenten, berufen, die Reibungen zwischen den verschiedenen Akteuren einer Produktion zu dämpfen. Damit ist der Ton des Films gesetzt. To verdingt sich, wie sich schnell herausstellt, hauptsächlich mit B-Movies, hat mit seiner erfolgreichen Exfrau und seiner kapriziösen Assistentin zu kämpfen und muss sich zur Finanzierung seines neuen Werks mit einem Gangsterboss vom Festland herumschlagen. Im Zuge dieser Auseinandersetzungen bekommt To es mit seltsamen Oralsexpraktiken, frittierter Kuhvagina und einem chinesischen Kulturclash zu tun. Wer möchte, kann hier Bachtin läuten hören, und wer nicht, darf sich schlicht auf anderthalb Stunden geschmackloser Gags auf hohem Niveau freuen.

"Zum Ticketvorverkauf":http://www.adticket.de/Lichter-Filmfestival-Shop.html?id=1432&format=raw&view=host&searchname=vulgaria&searchlocation=&start_date=&end_date=

27. Mrz 2014

22:15 Uhr, Metropolis 7

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Pang Ho-Cheung
Land China
Jahr China 2012
Spieldauer 90 min
Sprache Chin. OmeU
Produktion Pang Ho-Cheung, Subi Liang
Darsteller Chapman To, Dada Chan, Ronald Cheng
Kamera Jason Kwan
Schnitt Wenders Li, Stephen Gurewitz

Präsentiert von:



Rhein-Main-Premiere

Internationales Programm Humor