18.04. ‐ 23.04.2023

Zeitraffer

Michel Klöfkorn

Ist die Bildfrequenz der Kamera im Verhältnis zur Abspielfrequenz herabgesetzt, entsteht ein interessanter Effekt: Bei der Wiedergabe in normaler Geschwindigkeit scheint das Gesehene schneller vorbeizuziehen. In Michel Klöfkorns Staccato von Tag und Nacht, von Licht und Schatten, wird ein Fenster zum Stroboskop und die Aufnahmen werden zum Rausch.

23. Mrz 2013

22:00 Uhr, Metropolis 11

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Michel Klöfkorn
Land Deutschland
Jahr D 2012
Spieldauer 4 min min
Sprache Deutsch


Kurzfilmrolle 2

Regionaler Wettbewerb