DO, 23. AprilLichter FilmfestLichter Filmfest

18:00 Uhr

Es geht ein dunkle Wolk herein

Sektion: Regionaler Langfilmwettbewerb

Regie: Oliver Wörner

Dokumentarfilm, D 2019

Dauer: 79 min

Ein Heimatfilm der ganz besonderen Art: Ein kleines Fleckchen Erde im Odenwald, das keine 300 Einwohner*innen zählt, wirkt, als wäre die Zeit stehen geblieben. Drei Bäuer*innen gehen hier ihrer landwirtschaftlichen Beschäftigung noch wie vor 50 Jahren nach – in unaufdringlichen Bildern liebevoll mit der Handkamera festgehalten und vom emeritierten Filmprofessor Helmut Herbst der HfG Offenbach produziert.

Donnerstag, 23. April 2020, 18:00, Kino des DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

20:00 Uhr

Knuckle City

Sektion: Internationales Programm Macht

Regie: Jahmil X.T. Qubeka

Drama / Krimi, SA 2019

Dauer: 120 min

Der abgehalfterte Boxer Dudu ist auf der Suche nach dem „einen Kampf“, der seiner Karriere wieder Schwung verleihen könnte. Frisch aus dem Gefängnis entlassen, zieht sein kleiner Bruder Duke leichtfertig bei ihm ein. Und der denkt nicht daran, sein Kleingangsterleben an den Nagel zu hängen. Doch Dudus anfängliche Wut darüber weicht schon bald der Hoffnung, längst verdrängte Rechnungen begleichen zu können...

Donnerstag, 23. April 2020, 20:00, Harmonie Kinos

FR, 24. AprilLichter FilmfestLichter Filmfest

18:00 Uhr

Bacurau (Nighthawk)

Sektion: Internationales Programm Macht

Regie: Kleber Mendonça Filho, Juliano Dornelles

Drama, BRA 2019

Dauer: 132 min

Eine junge Frau kehrt für die Trauerfeier der Matriarchin ihres Heimatdorfes in das kleine, abgelegene Bacurau zurück. Plötzlich bemerken die Bewohner*innen, dass ihr Ort von der Landkarte verschwunden ist. Eine Drohne schwebt über dem Dorf, es tauchen mysteriöse Motorradtourist*innen aus der Großstadt auf und den Bewohner*innenwiderfährt Schreckliches. In Bacurau bahnt sich Apokalyptisches an..

Freitag, 24. April 2020, 18:00, Volksbühne im Großen Hirschgraben

20:00 Uhr

Black China

Sektion: Regionaler Langfilmwettbewerb

Regie: Inigo Westmeier

Dokumentarfilm, D 2018

Dauer: 69 min

In die Millionenmetropole Guangzhou im Süden Chinas zieht es seit den 1990ern Jahren Einwander*innen aus verschiedensten afrikanischen Ländern. Was sie gemein haben, ist ihr eigener „Chinese Dream“. Black China erzählt die Geschichten dieser Menschen: Wer sind sie? Warum haben sie ihre afrikanische Heimat verlassen und welche Erfahrungen machen sie in der chinesischen Gesellschaft?

Freitag, 24. April 2020, 20:00, naxos.Kino im Theater Willy Praml

20:00 Uhr

The Twentieth Century

Sektion: Internationales Programm Macht

Regie: Matthew Rankin

Gonzo-History/Komödie/Drama, CAN 2019

Dauer: 90 min

Ganze fünf Legislaturen lang war William Lyon Mackenzie King kanadischer Premierminister. Dessen posthum veröffentlichte Tagebücher nimmt Regisseur Matthew Rankin als Grundlage für eine unverschämt bizarre Polit-Groteske über Kings Aufstieg zum vielleicht mächtigsten Politiker Kanadas – Fiebertraumartig verpackt und auf 16 mm in konsequenter Ästhetik des frühen Kinos festgehalten.

Freitag, 24. April 2020, 20:00, Kino des DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

SA, 25. AprilLichter FilmfestLichter Filmfest

18:00 Uhr

One Day in the Life of Noah Piugattuk

Sektion: Internationales Programm Macht

Regie: Zacharias Kunuk

Drama, CAN 2019

Dauer: 111 min

1961: Im Norden Kanadas rastet ein Clan Inuit während der Jagd. Unheilbringend taucht im Auftrag der kanadischen Regierung ein Weißer mit Dolmetscher im Gepäck auf und erklärt der Gemeinschaft, sie müsse ihren nomadischen Lebensstil aufgeben. Doch die Inuit denken gar nicht daran... Es entspinnt sich ein nicht enden-wollender Dialog, der den rücksichtslosen Angriff des Westens auf den Lebensraum der „First People“ erzählt.

Samstag, 25. April 2020, 18:00, Kino des DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

20:00 Uhr

Love Sarah - Liebe ist die wichtigste Zutat

Sektion: Regionaler Langfilmwettbewerb

Regie: Eliza Schroeder

Tragikomödie, UK 2020

Dauer: 100 min

Sarah steht kurz vor der Erfüllung ihres Traums: die Eröffnung einer eigenen Bäckerei. Als sie unerwartet stirbt, bleiben ihre beste Freundin Isabella, Tochter Clarissa und Mutter Mimi zurück. Drei Frauen, für die auf einmal nichts mehr ist, wie es war. Bis sie beschließen, Sarahs Erbe fortzuführen.

Samstag, 25. April 2020, 20:00, Volksbühne im Großen Hirschgraben

20:00 Uhr

Midnight Family

Sektion: Internationales Programm Macht

Regie: Luke Lorentzen

Dokumentarfilm, MEX/ USA 2019

Dauer: 81 min

Was passiert in einer Stadt, in der es für neun Millionen Einwohner*innen nur 45 lizenzierte Rettungswagen gibt? Midnight Family begleitet die Familie Ochoa in ihrem privaten Rettungswagen durch die Nächte von Mexiko-Stadt. Getrieben von ihrem ganz eigenen Kampf ums Überleben, liefern sie sich in einem Subgewerbe aus tausenden anderen selbsternannten Sanitäter*innen Wettrennen zu Unfallopfern-denn wer zuerst hilft, kassiert ab...

Samstag, 25. April 2020, 20:00, naxos.Kino im Theater Willy Praml

SO, 26. AprilLichter FilmfestLichter Filmfest

16:00 Uhr

Papicha

Sektion: Internationales Programm Macht

Regie: Mounia Meddour

Drama, F/ALG/B/KAT 2019

Dauer: 105 min

Algerien in den 1990ern: mitten im Bürgerkrieg dominieren Anschläge und Opferzahlen die Nachrichten. Ihren Alltag wollen sich die achtzehnjährige Nedjma und ihre Freundinnen davon jedoch nicht verderben lassen. Doch bald erreichen wachsende Repressionen gegen Frauen und gesellschaftliche Verrohung auch sie und selbst vermeintlich banales wie eine private Modenschau wird zum gefährlichen Politikum.

Sonntag, 26. April 2020, 16:00, Volksbühne im Großen Hirschgraben