10.05. ‐ 15.05.2022

Film-Förderung und -Finanzierung in Europa

PANEL (engl.)
MIT: Katarzyna Siniarska, Alex Traila, Ada Solomon, Sam Taylor, Benedikte Danielsen, Michela Ritondo
MODERATION: Martin Hagemann

In diesem Panel erläutern Vertreter*innen verschiedener europäischer Länder zunächst die Unterschiede, Stärken und Schwächen einzelner Fördermodelle, um Lösungsansätze für gemeinsame Herausforderungen zu entwickeln. Welche Fördermodelle ermöglichen einen großen kreativen Freiraum und führen zu einer florierenden Filmlandschaft? Und wie können Anreize zur Koproduktion, wie zum Beispiel das Tax-Shelter-Modell in Belgien zeigt, das immer geringere ausfallende Public-Funding ausgleichen? Vor dem Hintergrund von Förderung und Finanzierung werden Fragen nach der Auswertung von Filmen im europäischen Raum diskutiert.

Martin Hagemann

Martin Hagemann (Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf; Produzent zerofiction film; Mitglied im Vorstand Deutsche Filmakademie)

Martin Hagemann wurde 1958 im Ruhrgebiet geboren und kam schon während seines Studiums (Geschichte, Germanistik) zum Film. Seit 1989 produzierte und koproduzierte er zahlreiche unabhängige Spiel- und Dokumentarfilme für den internationalen Markt, darunter Filme von Hal Hartley, Bela Tarr, Alexandr Sokurov, Peter Bogdanovich, Ra'anan Alexandrowicz, Roger Spottiswoode, Eddie Berger, Susan Gluth und anderen.

Seit 2010 hat er die Professur "Film- und TV-Produktion" an der Filmuniversität Konrad Wolf in Potsdam-Babelsberg inne, wo er derzeit Vizepräsident für Internationale Angelegenheiten ist.

Martin Hagemann ist Mitglied im Vorstand der Deutschen Filmakademie und arbeitet in verschiedenen Filmförderkommissionen und Aufsichtsgremien der deutschen Filmwirtschaft, er lebt in Berlin.

Sam Taylor

Sam Taylor (Film and Music Entertainment Limited)

SAM TAYLOR hat in den letzten 20 Jahren mit ihrer Firma Film and Music Entertainment Limited über 60 Filme produziert. Sie kann auf eine lange und konkurrenzlose Geschichte der Zusammenarbeit mit Europas führenden Filmemachern zurückblicken und hat mit 150 europäischen Partnern Filme im Gesamtwert von über 200 Millionen Dollar produziert.

Sie hat Beziehungen zu den besten Talenten in Europa, hat in über 60 Ländern auf der ganzen Welt gedreht und verfügt über die erwiesene Fähigkeit, hochwertige, einzigartige, düstere und fesselnde Drama- und Fernsehfilme zu produzieren.

Sam Taylors erster Film war der für den Academy Award nominierte Film Before the Rain. Seitdem hat sie mit Größen wie dem vierfachen Oscar-Nominierten Stephen Daldry (Vorsitzender von F&ME), Agnieszka Holland, dem Gewinner des Goldenen Bären Mark Dornford May, Dome Karukoski, Julien Temple, Pawel Pawlikowski, Naji Abu Nowar und vielen anderen zusammengearbeitet.

2019/20 produzierte sie Rudolphs How to Fake a War mit Jay Pharoah und Katherine Parkinson in den Hauptrollen und Ivan Tverdovksys russischen Thriller Jumpman. 2020/21 ist sie Koproduzentin von Servant (Drehbuch: Rebecca Lenkiewicz, Regie: Ivan Ostrochovsky) und Charlatan von Agnieszka Holland.

Derzeit entwickelt sie Spielfilme mit Naji Abu Nowar (Theeb), TV-Serien mit dem Titel Jesus Christ Airlines mit Hilary Salmons The Lighthouse, Ghosts of City X mit Rudolph Herzog und mehr.

Michela Ritondo

Benedikte Danielsen

Benedikte Danielsen (Das Norwegische Filminstitut)

Produktionsberaterin am Norwegischen Filminstitut in der Abteilung Produktion und Internationales, die sich mit internationaler Finanzierung, Koproduktion und dem Norwegischen Südfilmfonds befasst.

Hat einen Hintergrund im Produktionsmanagement von Spielfilmen und als Dokumentarfilmproduzentin. Arbeitete für das norwegische Creative Europe MEDIA Desk und als Projektmanagerin für das norwegische Incentive Scheme. Nationale Vertreterin für Norwegen bei Eurimages ab 2021.

Alex Traila

Katarzyna Siniarska

Katarzyna Siniarska (New Europe Film Sales)

Katarzyna Siniarska ist Vertriebsagentin und Produzentin. In der laufenden Amtszeit (2022-203) ist sie Ko-Präsidentin von Europa International, dem europäischen Verband der Filmverleiher. Sie absolvierte an der Universität Warschau experimentelle interdisziplinäre Einzelstudien in Geisteswissenschaften und das Programm für kreative Produzenten der Wajda-Filmschule (2011). Sie ist Absolventin von EAVE Puentes (2014/2015) und Screen Leaders (2014).

Seit Januar 2013 ist sie Teil der in Warschau ansässigen Boutique-Weltvertriebsagentur New Europe Film Sales, zunächst als Sales Executive, dann als Head of Sales und Partnerin des Unternehmens. New Europe arbeitet mit internationalen Inhalten und verkauft diese an alle Rechte-, Kino-, TV- und VOD-Käufer in der ganzen Welt.

Die Filme laufen regelmäßig auf den wichtigsten Festivals wie Cannes, Berlinale, Venedig, Toronto, Sundance, Rotterdam, Karlovy Vary und Tribeca und werden weltweit vertrieben. New Europe hat eine großartige Erfolgsbilanz bei der Unterstützung des Autorenkinos und einzigartiger Stimmen (der von A24 vertriebene Film "Lamb", der bei den Academy Awards® für den besten internationalen Spielfilm nominierte Film "Corpus Christi", der Gewinner des besten Drehbuchs von Venedig 77 "The Disciple", der UCR-Gewinner von Cannes und der isländische Oscar-Anwärter "Rams").

Ada Solomon