Anne Clark – I ́ll Walk Out Into Tomorrow

Claus Withopf

Erinnert sich noch jemand an die New Wave-Klassiker „Our Darkness“ und „Sleeper in Metropolis“? Die düsteren Synthesizer-Sounds machten die Spoken Word-Musikerin Anne Clark Anfang der 1980er Jahre zu einer Wegbereiterin des Technos. Große Tourneen mit ausverkauften Konzerten brachten ihren neuartigen Sounds ein großes Publikum. Doch als sich Manager und Plattenfirma als rücksichtslose Ausbeuter herausstellten, verschwand Clark von der musikalischen Bildfläche und erfand sich in der stillen Einsamkeit Norwegens neu. 

Regisseur Claus Withopf begleitete die Künstlerin fast ein Jahrzehnt lang, dokumentierte ihre Arbeit an einem neuen Studioalbum und porträtiert so eine musikalische Rebellin, die sich jenseits des kommerziellen Mainstreams auf ihrer eigenen Tonspur bewegt. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg, um die musikalischen Wurzeln dieser Ausnahmekünstlerin zu finden.  

Claus Withopf studierte Film an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Seit 2007 unterrichtet er dort Film und Video in der Fachrichtung Medien und leitet das VideoLab der Hochschule. Bereits 2009 hat er den Film Anne Clark Live gedreht, einen Konzertmitschnitt aus dem „Frankfurter Hof“ in Mainz.  

„Eine sehenswerte Hommage an eine Musikpoetin, deren Stil unverwechselbar ist.“ (Hamburger Morgenpost) 

05. April 2018

22:30 Uhr, Kino im Deutschen Filmmuseum

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Claus Withopf
Entstehungsjahr D 2017
Kategorie Regionaler Langfilmwettbewerb
Spieldauer 81 Min.
Sprache engl. OmdU
Produktion Gerd Haag, Mike Beilfuss, Torsten Frehse, Claus Withopf
Kamera Nina Werth, Daniel Meinl, Claus Withopf
Drehbuch Claus Withopf
Schnitt Christopher Tworuschka, Claus Withopf

Präsentiert von:



Regionaler Langfilmwettbewerb

LFFI18_Jury
LFFI18_LICHTER Art Award_Slides ohne Rand
pfeil_simpelpfeil_simpel_obentoggle_2ein_ausfahrenfacebookflickrinstagramkalenderlupelupe_plusmarkernewsletterpfeil_linkspfeiltoggle_1playshareticket_plusticketstwitter