Cinema-Concetta-Rolle

Im Anschluss an Wunder der Wirklichkeit ein einzigartiger Einblick in das Schaffen der Gruppe Cinema Concetta rund um Martin Kirchberger, die das Rüsselheim der 80er in Aufruhr versetzte. Erich Schaffner, ehemals Darsteller in „Kirchis“ Filmen, entdeckt mit uns das Archiv wieder: von brennenden Stühlen, über die Kunst des Gurkensteckens, bis hin zu Bunkerlow, dem Film, der dem Team zum Verhängnis wurde. 

Filme:

SchneewalzerKirchis Großeltern erzählen von früher, der Großvater spielt die Mundharmonika.

Stuhl in ExtremsituationenEine Person in Asbestkleidung auf einem brennenden Stuhl.

Der Stein –  Wie bringt man einen über 300kg schwerer Betonmonolithen zum Schweben?

SchgagulerÜber die Kunst des Gurkensteckens.

Brendel in SpeikernZugegeben: Ein Kinosessel drückt eher als ein Kneipenstuhl.

Der FlusensammlerEin Frankfurter Hausbesitzer schaut nach dem Rechten.

Buchholz bleibtKäpt’n Buchholz zieht los und befestigt Bäume.

Frankfurt fühlenPeter Paul Keller weiß: Die Architektur einer Stadt beeinflusst die muskuläre Entwicklung ihrer Bevölkerung.

BunkerlowDer satirische Anti-Kriegsfilm, der dem Filmteam zum Verhängnis wurde.


Grafik: Uwe Wenzel
Digitalisierungen: Omnimago
Mischung: Oliver Achatz


Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Entstehungsjahr D 2018
Kategorie Extra Regional
Spieldauer 79 Min.
Sprache dt. OV
Produktion HE-Film, Thomas Frickel / Cinema-Concetta-Stiftung
Darsteller Erich Schaffner
Kamera Voxi Bärenklau
Drehbuch Thomas Frickel
Ton Ecki Kuchenbecker


Extra Regional

LFFI18_Jury
LFFI18_LICHTER Art Award_Slides ohne Rand
pfeil_simpelpfeil_simpel_obentoggle_2ein_ausfahrenfacebookflickrinstagramkalenderlupelupe_plusmarkernewsletterpfeil_linkspfeiltoggle_1playshareticket_plusticketstwitter