Internationale Kurzfilme I

Asma Ebrahim Zadegan, Sylvain Dieuaide, Niki Lindroth von Bahr u.a.

Common Hole 

Regie: Asma Ebrahim Zadegan

(Spielfilm, IRN 2016, farsi OmeU, Dauer: 18 Min.) 

Ein junger Mann lebt in einer Wohnung mit einem Loch in der Decke, das eine permanente Kommunikation mit den Nachbarn mit sich bringt. Doch das Loch scheint mehr zu sein als ein schlichter Gebäudeschaden.


 

Guillaume Drifting (Guillaume à la dérive) 

Regie: Sylvain Dieuaide

(Spielfilm, F 2016, frz. OmeU, Dauer:17 Min.) 

Ein junger Mann wird von seinem Boss entlassen. Das allerdings ist nicht die einzige Veränderung, die ihm widerfährt.

Großer Preis der Jury, Festival International de Contis 2017


 

The Burden (Min Börda) 

Regie: Niki Lindroth von Bahr

(Animationsfilm, SE 2017, schwed. OmeU, Dauer: 13 Min.) 

Filme über das Elend prekärer Dienstleistungsexistenzen im Spätkapitalismus gibt es genug. Wenn aber Fische, Mäuse, Affen und Hunde ein Lied ?davon singen, werden uns die Abgründe unseres Alltags noch einmal auf ganz besondere Weise vor Augen geführt. 



AirTime 

Regie: VOLL:MILCH, Moritz Friese, Ariane Trümper, Nils Bultjer

(Experimentalfilm, D 2017, engl. OV, Dauer: 20 Min.) 

Zwei einsame Männer halten eine Sitzung des Litchfield Mosquito Control Districts ab, gefilmt von einer Webcam. Ihre absurd-liebenswerten Versuche, demokratische Spielregeln in Abwesenheit jeglicher Öffentlichkeit aufrechtzuerhalten, verlieren sich im Dschungel der Bilder des World Wide Web.

 


Mon amour, mon ami 

Regie: Adriano Valerio

(Spielfilm, I 2017, ital./arab. OmeU, Dauer: 15 Min.) 

Daniela und Fouad sind ein ungewöhnliches Freundespaar, zwei Menschen, deren Körper von den Widrigkeiten ihrer Leben erzählen. Die Politik zwingt sie dazu, ihre Beziehung zu definieren. Adriano Valerio („August“, LICHTER 2016; „37°4S“, LICHTER 2014) hat seine beiden Darstellenden gebeten, ihre wahre Geschichte nachzuspielen.


 

Copa Loca 

Regie: Christos Massalas

(Spielfilm, GR 2017, grch. OmeU, Dauer:13 Min.) 

Der Sommer ist vorbei, wenn die Touris aus dem griechischen Strandbad Copa Loca abgereist sind. Aber er lebt in den Anwohnenden fort, in ihrem Begehren und ihren Sehnsüchten. Christos Massalas („Flowers and Bottoms“, LICHTER 2017) zeichnet ein Portrait einer Nicht-Zeit.

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Asma Ebrahim Zadegan, Sylvain Dieuaide, Niki Lindroth von Bahr u.a.
Entstehungsjahr IRN/F/SE/D/I/GR 2016/2017
Kategorie Internationales Programm "Chaos"
Sprache Diverse
Produktion Diverse
Darsteller Diverse
Kamera Diverse
Drehbuch Diverse
Schnitt Diverse
Ton Diverse
Musik Diverse

Präsentiert von:



Internationales Programm „Chaos“

LFFI18_Jury
LFFI18_LICHTER Art Award_Slides ohne Rand
pfeil_simpelpfeil_simpel_obentoggle_2ein_ausfahrenfacebookflickrinstagramkalenderlupelupe_plusmarkernewsletterpfeil_linkspfeiltoggle_1playshareticket_plusticketstwitter