Internationale Kurzfilme II

Lukas Marxt, Giacomo Abbruzzese, Angelo Milano, Kazik Radwanski

Imperial Valley (cultivated run-off) 

Regie: Lukas Marxt

(Dokumentarfilm, D/A 2018, dt. OV, Dauer: 14 Min.) 

Ein Tal im Süden Kaliforniens, gezeichnet von Militärtests, Umweltverschmutzung und intensiver Landwirtschaft. Aufnahmen einer Drohne verwandeln das Terrain in ein abstraktes Spiel von Mustern und Formen: Die vollendete Durchdringung von Natur und Technik.



Fame

Regie: Giacomo Abbruzzese, Angelo Milano

(Dokumentarfilm, F/I 2017, it. OmeU, Dauer: 58 Min.) 

Was passiert, wenn eine Gruppe junger KünstlerInnen ein verschlafenes Dorf in Süditalien über Jahre in ein Laboratorium der Street Art verwandelt? Abbruzzese („Stella Maris“, LICHTER 2016) und Milano beobachten in dieser ungewöhnlichen Dokumentation, wie sich physische Orte durch die Eingriffe der Kunst verändern und wie ein ursprünglich unabhängiges Kunstprojekt von einer Stadt aufgesogen zu werden droht.



 

Scaffold 

Regie: Kazik Radwanski

(Spielfilm, CDN 2017, engl. OV, Dauer: 15 Min. 

Angesiedelt an der Grenze zwischen Spiel- und Dokumentarfilm zeigt Kazik Radwanski (u.a. „Tower“, LICHTER 2013; „Cutaway“, LICHTER 2015) in Scaffold die Gerüstarbeiten an einem Haus, die langsame Gewöhnung der Bewohnerin und der Handwerker aneinander und das stets prekäre Verhältnis von Innen und Außen.

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Lukas Marxt, Giacomo Abbruzzese, Angelo Milano, Kazik Radwanski
Entstehungsjahr D/A/F/I/CDN 2017
Kategorie Internationales Programm "Chaos"
Sprache Diverse
Produktion Diverse
Darsteller Diverse
Kamera Diverse
Drehbuch Diverse
Schnitt Diverse
Ton Diverse
Musik Diverse


Internationales Programm „Chaos“

LFFI18_Jury
LFFI18_LICHTER Art Award_Slides ohne Rand
pfeil_simpelpfeil_simpel_obentoggle_2ein_ausfahrenfacebookflickrinstagramkalenderlupelupe_plusmarkernewsletterpfeil_linkspfeiltoggle_1playshareticket_plusticketstwitter