Season of the Devil (Ang Panahon ng Halimaw)

Lav Diaz

Sound Design: Corinne De San Jose

Ein abgelegenes Dorf im philippinischen Urwald wird von einer Bürgerwehr terrorisiert. Die Anwohner werden willkürlich gefoltert, verschwinden spurlos. Die Zerstörung der physischen und psychischen Integrität der gesamten Gemeinschaft hat kaum absehbare Folgen.
Als quasi personifizierte Dämonen treten die Paramilitärs auf, ihre völlig entfesselte Brutalität versucht nicht nur die Realität unter der Diktatur Ferdinand Marcos' abzubilden, sondern möchte sich explizit verstanden wissen als Allegorie auf die Gewalt, die unter dem gegenwärtigen Machthaber Rodrigo Duterte erneut um sich greift. In poetischen schwarz-weiß-Bildern und in durchgehendem Acapella-Gesang vorgetragen, sucht der Film seine ganz eigene Sprache Leid zu artikulieren, das nicht in Worte zu fassen ist.

Lav Diaz nimmt sich in dieser Mischung aus Musical und Historiendrama - von ihm selbst liebevoll wie eigenwillig "rock opera" genannt - einmal mehr der Traumata seines Landes an.


07. April 2018

14:00 Uhr, Kino im Deutschen Filmmuseum

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Lav Diaz
Entstehungsjahr PHI 2018
Kategorie Internationales Programm "Chaos"
Spieldauer 234 Min.
Sprache phil. OmeU
Produktion Bianca Balbuena, Bradley Liew
Darsteller Piolo Pascual, Shaina Magdayao, Pinky Amador u.a.
Kamera Larry Manda
Drehbuch Lav Diaz
Schnitt Lav Diaz
Ton Adrian Yew Erman
Musik Lav Diaz

Präsentiert von:



Hessenpremiere
Internationales Programm „Chaos“

LFFI18_Jury
LFFI18_LICHTER Art Award_Slides ohne Rand
pfeil_simpelpfeil_simpel_obentoggle_2ein_ausfahrenfacebookflickrinstagramkalenderlupelupe_plusmarkernewsletterpfeil_linkspfeiltoggle_1playshareticket_plusticketstwitter