Wildes Herz

Charly Hübner, Sebastian Schultz

 

Die Punkrockband „Feine Sahne Fischfilet“ ist in den letzten Jahren immer häufiger in das Blickfeld der Öffentlichkeit geraten. Der Grund: Ihr Engagement gegen Rechtsradikalismus und dessen Anhänger in ihrer Heimat Mecklenburg-Vorpommern. Frei nach dem Motto „noch nicht komplett im Arsch“ spielen sie auf Demonstrationen gegen Rechts und unterstützen zudem die Geflüchtetenhilfe. Manche sehen in „Vorpommerns gefährlichster Band“ linksradikale Chaoten, doch viele schätzen sie vor allem als politisch engagierte Künstler.  Zwischen Kindheitsanekdoten des charismatischen Sängers Jan „Monchi“ Gorkow und Mitschnitten von Auftritten der Band zeigt der Schauspieler und Filmemacher *Charly Hübner* in seinem Dokumentarfilm Wildes Herz die Bemühungen der Musiker, ihre Heimat nicht komplett im braunen Sumpf untergehen zu lassen. 

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Charly Hübner, Sebastian Schultz
Entstehungsjahr D 2017
Kategorie Zukunft Deutscher Film
Spieldauer 90 Min.
Sprache dt. OV
Produktion Eichholz Film GmbH, Lars Jessen, Sebastian Schultz // Produktionsleitung: Matthias Voucko
Kamera Martin Farkas, Roman Schauerte
Drehbuch Charly Hübner, Sebastian Schultz
Schnitt Sebastian Schultz
Ton Moritz Springer
Musik Jörg Gollasch

Präsentiert von:



Hessenpremiere
Zukunft Deutscher Film

LFFI18_Jury
LFFI18_LICHTER Art Award_Slides ohne Rand
pfeil_simpelpfeil_simpel_obentoggle_2ein_ausfahrenfacebookflickrinstagramkalenderlupelupe_plusmarkernewsletterpfeil_linkspfeiltoggle_1playshareticket_plusticketstwitter