Wunder der Wirklichkeit

Thomas Frickel

Rüsselsheim in den 80ern: Zwischen biederer Opelaner-Romantik und Fluglärm entwickelt sich eine provokante Subkultur. Ihr kongenialer Protagonist ist der junge Aktionskünstler und Filmemacher Martin Kirchberger. Mit bizarren Aktionen zwischen Fluxus und Dada mischen er und seine Freunde die Autostadt auf: Sie filmen sich auf brennenden Stühlen, und drehen skurrile fiktionale Dokumentarfilme – lange bevor die Gattung „Mockumentary“ erfunden ist. Doch kurz vor ihrem großen Durchbruch passiert die Katastrophe. Am letzten Drehtag für ihren satirischen Anti-Kriegsfilm „Bunkerlow“ stürzen sie 1991 mit dem Flugzeug ab. 28 Menschen sterben. 25 Jahre nach diesem großen Unglück der deutschen Filmgeschichte arbeitet Kirchbergers damaliger Wegbegleiter Thomas Frickel das Trauma auf und lässt die legendären Rüsselsheimer Künstlergruppen um „Kirchi“ wieder aufleben.

Animation: Lutz Garmsen


„Wunder der Wirklichkeit“ wurde mit dem Hessischen Filmpreis 2017 in der Kategorie „Dokumentarfilm“ ausgezeichnet. In der Jury-Begründung heißt es: „Die Dokumentation meistert den Grenzgang zwischen Komik – die Darstellung satirischer Inhalte – und Tragik –die Schilderung von Überlebenden über das traurige Unglück –in sehr eindrucksvoller Weise. [...]‚Wunder der Wirklichkeit’ ist eine herausragende, packende Hommage an Thomas Frickels Freund Martin Kirchberger und die Gruppe „Cinema Concetta“– und eine sehr nahegehende Entdeckungsreise in die Grauzone zwischen Erfundenem und der Wirklichkeit.“ – Hessenfilm.de

„[...] ein Film, der ganz ohne Voyeurismus zeigt, wie Menschen mit einer Tragödie umgehen ... eine liebevolle Hommage an einen Künstler und seine Freunde, deren Leben viel zu früh endeten.“ - hessenschau.de

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Thomas Frickel
Entstehungsjahr D 2017
Kategorie Regionaler Langfilmwettbewerb
Spieldauer 97 Min.
Sprache dt. OV
Produktion Thomas Frickel (HE-Film)
Darsteller Volker Bärenklau, Prof Helmut Herbst, Martin Kirchberger (†), Eckhard Kuchenbecker, Ralf Malwitz (†), Klaus Stieglitz (†) u.a.
Kamera Voxi Bärenklau, Thomas Frickel
Drehbuch Thomas Frickel
Schnitt Thomas Truscheit
Ton Gunter Oehme
Musik Dietmar Staskowiak

Präsentiert von:



Regionaler Langfilmwettbewerb

LFFI18_Jury
LFFI18_LICHTER Art Award_Slides ohne Rand
pfeil_simpelpfeil_simpel_obentoggle_2ein_ausfahrenfacebookflickrinstagramkalenderlupelupe_plusmarkernewsletterpfeil_linkspfeiltoggle_1playshareticket_plusticketstwitter