Fausto

Andrea Bussmann

An der Küste Oaxacas in Mexiko mischen sich Faust und Mephisto unter die lokale Bevölkerung. Sie versuchen, diese für ein endloses Bauprojekt zu gewinnen. Das - aus kolonialistischer Perspektive betrachtet - letzte Hinterland Mexikos birgt allem Raub und aller Versklavungen zum Trotz faszinierende Geschichten von Gestaltwandlern, Telepathie und teuflischen Pakten. Mythen, Metaphern und Folklore zeichnen das Bild einer Ortschaft, gefangen im Limbo von heutiger und grauer Vorzeit. Die Fausterzählung wiederholt sich in ihrem Wissensdrang und der Emphase von anti-empirischen Wahrheiten. Die Grenzen von Realität und Fiktion, Sichtbarem und Unsichtbarem verschwimmen.

In ihrem experimentellen Essayfilm versucht Andrea Bussmann, das Bild einer vorkolonialen Zeit zu rekonstruieren, in der Land und Kapital noch keine Synonyme waren.

28. März 2019

20:30 Uhr, Theater Willy Praml, Naxoshalle

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Andrea Bussmann
Jahr CDN/MX 2018
Kategorie Internationales Programm Natur
Spieldauer 70 min
Sprache OmeU
Produktion Andrea Bussmann, Nicolás Pereda
Darsteller Victor Pueyo, Fernando Renjifo, Ziad Chakaroun, Alberto Núñez, Gabino Rodríguez
Kamera Andrea Bussmann
Drehbuch Andrea Bussmann
Schnitt Andrea Bussmann
Ton Andrea Bussmann, Cristian Manzutto

Präsentiert von:



Deutschlandpremiere
Internationales Programm Natur

pfeil_simpelpfeil_simpel_obentoggle_2ein_ausfahrenfacebookflickrinstagramkalenderlupelupe_plusmarkernewsletterpfeil_linkspfeiltoggle_1playshareticket_plusticketstwitterElement 1