Internationale Kurzfilme Natur

Stephanie Lansaque, François Leroy​, Rati Tsiteladze​, Nazlı Dinçel​, Martina Scarpelli​, Michaël Soyez, Sylvia Schedelbauer, Alison Snowden, David Fine


'CADAVRE EXQUIS’

Deutschlandpremiere

Regie: Stephanie Lansaque, François Leroy

(F 2018 // kein Dialog // Dauer: 13 Min.)

Ein einäugiger Hund bahnt sich seinen Weg durch die engen Straßen von Hanoi. Ein visueller und akustischer Streifzug, der zeigt, dass auch Tiere Empathie besitzen.



PRISONER OF SOCIETY

Deutschlandpremiere

Regie: Rati Tsiteladze

(GEO 2018 // OmeU // Dauer: 16 Min.)

Eine intime Reise in die Welt und den Geist einer jungen Transgender-Frau in Georgien, die zwischen einem persönlichen Wunsch nach Freiheit und den traditionellen Erwartungen ihrer Eltern gefangen ist. Was bedeutet es, im eigenen Land fremd zu sein?



BETWEEN RELATING AND USE

Deutschlandpremiere

Regie: Nazlı Dinçel

(AR/USA 2018 // engl. OV // Dauer: 9 Min.)

Mit den Worten von Laura Marks Transnational Object und DW Winnicott’s Transitional Object startet Between Relating and Use den Versuch, in einem fremden Land unter ethischen Bedingungen zu arbeiten. Mit ethnologischem Blick spürt der Film auf sinnliche Weise ins Innere.


EGG

Deutschlandpremiere

Regie: Martina Scarpelli

F/DK 2018 // kein Dialog // Dauer: 12 Min.)

Ein poetischer Film, der auf einem kleinen, aber bedeutenden Moment im Leben des Regisseurs basiert. Es porträtiert einen Moment der Schande, Niederlage, aber auch des Sieges.



PRENDRE FEU / CATCHING FIRE

Hessenpremiere

Regie: Michaël Soyez

(F 2019 // OmeU // Dauer: 26 Min.)

Prendre feu / Catching Fire ist ein hochemotionales Szenario in verregneter Waldlandschaft. Kinder leiden. Flucht ist möglich. Ein anderes Leben erscheint am Horizont. "Maikäfer fliege / Der Vater ist im Krieg / Die Mutter ist in Pommerland / Pommerland ist abgebrannt / Maikäfer fliege"


WISHING WELL

Regie: Sylvia Schedelbauer

(D 2018 // kein Dialog // Dauer: 13 Min.

Der Film beschwört die unglaubliche Kraft der natürlichen Welt herauf. Diese reißt uns mit auf eine gleichermaßen poetische, wie sensorische Reise.


ANIMAL BEHAVIOUR

Regie: Alison Snowden, David Fine

(CDN 2018 // engl. OV // Dauer: 14 Min.)

Eine Therapiesitzung für Tiere – lustig, unerwartet, genial!
Nominiert für den Oscar 2019 in der Kategorie Bester animierter Kurzfilm. 

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Stephanie Lansaque, François Leroy​, Rati Tsiteladze​, Nazlı Dinçel​, Martina Scarpelli​, Michaël Soyez, Sylvia Schedelbauer, Alison Snowden, David Fine
Jahr F/GEO/AR/USA/DK/D/CDN 2018-2019
Kategorie Internationales Programm Natur
Spieldauer 103 min
Sprache Diverse
Produktion Diverse
Darsteller Diverse
Kamera Diverse
Drehbuch Diverse
Schnitt Diverse
Ton Diverse
Musik Diverse


Internationales Programm Natur

pfeil_simpelpfeil_simpel_obentoggle_2ein_ausfahrenfacebookflickrinstagramkalenderlupelupe_plusmarkernewsletterpfeil_linkspfeiltoggle_1playshareticket_plusticketstwitterElement 1