10.05. ‐ 15.05.2022

AugmentedLICHTER freitagsküche Spaziergang

Augmented LICHTER

Ein Augmented Reality Kino-Projekt der freitagsküche und Maiken Laackmann
mit Arbeiten des Filmmachers Gunter Deller.

Seit nunmehr sechs Jahren präsentiert das LICHTER Filmfest bereits VR-Kino: Filme, die auf keine herkömliche Leinwand und auch keinen noch so großen Bildschirm passen. Denn obwohl unser Herz nach wie vor für das klassische Kino im dunklen Saal schlägt, haben doch die bewegten Bilder schon längst diesen ihren Geburtsort verlassen. Über die braunsche Röhre reisten sie zuerst zu uns nach Hause und später mittels Smartphone und Internet in alle Winkel der Welt. Augmented Reality (AR) ist hier also nur der logische nächste Schritt - Bilder, die sich mit unserer tatsächlichen Realität überlagern und kurz davor stehen den Rahmen des Bildschirms ganz verlassen.

Einen ersten Schritt, diesen Prozess mit zu begleiten und abzubilden, ist Augmented LICHTER, eine Freiluft-Ausstellung, die das LICHTER Filmfest zusammen mit der freitagsküche und dem Frankfurter Experimentalfilmer Gunter Deller während und nach dem LICHTER Filmfest zeigt. In Augmentet-Reality-Installationen, die an fünf Orten im Innenstadtbereich verteilt sind, werden die Filme Dellers präsentiert, in denen städtische Beobachtungen spontan und intuitiv zu kurzen tagebuchähnlichen filmischen Gedichten montiert werden. Ursprünglich für Instagram konzipiert, fanden diese flickerigen „Kürzestfilme“ inzwischen auch auf Festivalleinwänden und Online-Galerien ihren Einsatz. Für die Lichter-Präsentation sind sie zu je einminütigen Zyklen zusammengefasst.

Folgendes Zitat von Walter Benjamin erfasst die Intention von Dellers filmischem Ansatz im städtischen Raum: "Unsere Kneipen und Großstadtstraßen, unsere Büros und möblierten Zimmer, unsere Bahnhöfe und Fabriken schienen uns hoffnungslos einzuschließen. Da kam der Film und hat diese Kerkerwelt mit dem Dynamit der Zehntelsekunden gesprengt, so daß wir nun zwischen ihren weitverstreuten Trümmern gelassen abenteuerliche Reisen unternehmen."

Für Augmented LICHTER soll nun das Potenzial der Augmented Reality im Sinne einer „erweiterten“ und „bereichernden“ filmischen Realitätswahrnehmung ausgenutzt werden, um die von Benjamin evozierte Reise zwischen den präzisen filmischen Mikrobeobachtungen des städtischen Lebens durch Deller, dem städtischen Raum sowie den Festivalbesucher*innen und den Bewohner*innen Frankfurts mit Mitteln der AR anzutreten.

Augmented LICHTER ist Teil des langfristigen Rechercheprojekts AUGMENTED BAHNHOFSVIERTEL der freitagsküche und Maiken Laackmann sowie dem Entwickler Tobias Still zu Fragen des digitalen öffentlichen Raumes, das sich mit den nicht-kommerziellen Möglichkeiten der Augmented Reality im Stadtbereich auseinandersetzt.

www.broadcastfromthekitchen.de