18.04. ‐ 23.04.2023

6. VR Storytelling Award - 2022

VR back! Nachdem in den letzten beiden Jahren der VR Award als reine Online-Veranstaltung stattfinden musste, freuen wir uns die Finalist:innen des diesjährige Wettbewerbs endlich wieder in Präsenz präsentieren zu können!

Aus den Einreichungen unseres weltweit ausgeschriebenen Wettbewerbs haben wir die besten fünf Filme ausgewählt. Unsere Jury wird daraus den Gewinnerfilm bestimmen, aber es bleibt spannend, denn bekanntgegeben wird dieser erst während der Preisverleihung zum Ende des Festivals.

Über die Dauer des Festivals werden alle Filme in Form der beliebten VR Screenings vor Ort in unserem Festivalzentrum erlebbar sein. Zu sehen sind 360° Filme mit in diesem Jahr starkem dokumentarischen und experientellem Fokus.

Und wir wollen es nicht verschweigen: es sind düstere Zeiten die sich eben auch in ihren Filmen wiederspiegeln. Die Schicksale von Zwangsprostituierten nach dem Koreakrieg, verstörende Fluchterfahrungen, der letztjährige 20. Jahrestag der Anschläge des 11. September – keine Themen, die genußbetonte VR-"Experiences" hervorbringen. Doch die Filmemacher:innen bringen diese Themen in einer nur dem 360° Film eigenen Bildsprache zum Ausdruck und verdienen es gesehen zu werden – ihre Anliegen gehört - auch wenn es manchmal an die Schmerzgrenze geht.

Die VR Screenings finden im Festivalzentrum statt.

Mittwoch, 11.05. - 18 Uhr, 21 Uhr
Donnerstag, 12.05. - 18 Uhr, 21 Uhr
Freitag, 13.05. - 18 Uhr, 21 Uhr
Samstag, 14.05. - 15 Uhr, 18 Uhr, 21 Uhr
Sonntag, 15.05. - 16 Uhr

Tickets

Die Finalisten für den 6. VR Storytelling Award sind:

Cosmic•Atomic

Dokumentarfilm
USA 2022
Regie: Christopher Boulton
Dauer: 10:00 Min.

In Form einer 360° Collage werden verschiedene Dokumentationen über die unvorstellbare Weite des Universums sowie der fremdartigen Welt des Mikrokosmos, der Zellen, Moleküle und Atome, miteinander vermengt und geben so einen Einblick in die Kulturgeschichte dieser Bildwelten, die uns alle vertraut Erscheinen, obwohl wir sie noch nie mit eigenen Augen gesehen haben.

Tickets

Lockdown Dreamscape VR

Experimentalfilm
D 2022
Regie: Nicolas Gebbe
Dauer: 6:00 Min

Lockdown, die Reduktion des Lebens auf die eigenen vier Wände. Eine Wohnung wird in diesem Experimentalfilm zu einem Kosmos, durch den wir schweben wie durch eine Raumstation, losgelöst vom Rest der Welt. Bekannte Formen zerfließen und werden zu etwas Neuem, doch am Ende dreht sich alles doch nur immerzu im Kreis.

Tickets

Dislokacije (Dislocation)

Experimentalfilm
HR/FR 2020
Regie: Milivoj and Veljko Popovic
Dauer: 7:45 Min.

In düster traumhaften, fast tänzerisch choreographierten Sequenzen werden in diesem Film Fluchterfahrungen auf universelle Weise verarbeitet und schaffen so einen Einblick in eine sich ewig wiederholende Tragödie, der Menschen überall auf der Welt ausgesetzt sind.

Tickets

Surviving 9/11 – 27 hours under the rubble

Dokumentarfilm
USA/FR 2021
Regie: Chloé Rochereuil;
Dauer: 20:21 Min.

Der VR-Dokumentarfilm erzählt auf eindrucksvolle Art und Weise die Geschichte von Genelle Guzman-McMillan, der letzten Person, die vom Ground Zero gerettet wurde, nachdem sie 27 Stunden unter den Trümmern lebendig begraben war.

In detailliert rekonstruierten 360°-Panoramen erleben wir das New York von 2001 sowie die Innenräume des World Trade Centers kurz vor dessen Kollaps und werden so Zeuge der folgenschweren Terroranschläge, deren Konsequenzen bis heute spürbar sind.

Tickets

Tearless

Dokumentation
USA/KOR 2021
Regie: Gina Kim
Dauer: 10:00 Min.

Tearless ist ein erschütterndes Zeugnis der Opfer von Krieg und sexueller Gewalt. In atmosphärischen Bildern sehen wir den verlassenen Ort, der für das Leid der missbrauchten Frauen im Korea-Krieg steht. Bilder, die unter die Haut gehen.

Tickets