18.04. ‐ 23.04.2023

Fix Me

Raed Andoni

Die Spannungskopfschmerzen, die den Filmemacher seit 20 Jahren plagen, sind ein ganz konkretes Leiden und gleichzeitig ein Symbol für seine Heimat Palästina – ein Land, das es eigentlich gar nicht gibt und das für seine Bewohner doch Lebensrealität, Wunschbild und politisches Identitätsmerkmal ist. Andoni begibt sich für diesen Film in eine Therapie (von ferne grüßt immer wieder Woody Allen) und führt uns dabei tief in eine widersprüchliche Gesellschaft ein, die daran krankt, nicht zu sich selbst kommen zu können. Mit viel Humor gelingt ihm ein ehrliches Portrait dieser gleichsam suspendierten Gesellschaft, das politische Schuldzuweisungen und Polemik nicht nötig hat. _Regionalpremiere_
"Zur Ticketreservierung":http://filmtage-frankfurt.dyndns.org/static/schedule.php?UserCenterID=1

27. Mrz 2012

22:30 Uhr, Metropolis 11

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Raed Andoni
Jahr PS 2009
Spieldauer 98 min
Sprache Engl., arabische und hebräische OF mit engl. UT
Produktion Palmyre Badinier, Julie Gayet
Kamera Aldo Mugnier, Filip Zumbrunn