18.04. ‐ 23.04.2023

Liberation to Be Who I Am

Stefan Huber

Ohat hat beschlossen sein Leben wie einen Urlaub zu gestalten. Wenn er nicht segelt, fliegt er. Anat hat sich gegen die Angst entschieden und das gibt ihr die Freiheit zu tun, was sie will – schließlich ist sie nicht MS, sie hat es nur. Und Deganit beschreibt Ninas Geschichte so: „Ich habe einen Mann geheiratet, der zu einer Frau wurde, die Bäckerin wurde.“ Sie fällt eben unterschiedlich aus, die Freiheit zu sein, wer man ist.

21. Mrz 2013

22:15 Uhr, Metropolis 11

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Stefan Huber
Land Deutschland / Israel
Jahr D/ISR 2012
Spieldauer 14:30 min


Kurzfilmrolle 3

Außerhalb des Wettbewerbs