18.04. ‐ 23.04.2023

Rouge Parole

Elyes Baccar

Nach über zwanzig Jahren des Schweigens verlangt das Volk bei der tunesischen Revolution die Stimme, die ihm zuvor verboten war. Bürger gehen auf die Straße, um ihr Recht auf Meinungsäußerung zu fordern. Am 14. Januar 2011 wird Präsident Ben Ali gestürzt und ist gezwungen, das Land zu verlassen. Baccar zeigt mit seiner "Dokumentation":http://www.swissfilms.ch/de/film_search/filmdetails/-/id_film/2146536836 die Emotionalität und Zerrissenheit einer Gesellschaft auf ihrem Weg zur Demokratie. In verschiedenen Regionen kämpfen Menschen, die über viele Jahre unterdrückt wurden, dafür, gehört zu werden. Künstler, Bauern und Arbeitslose sind auf der Suche nach ihrer Identität, ihrer Gegenwart und ihrer Zukunft und finden dabei heraus, was Freiheit und Demokratie für sie bedeuten. _Deutschlandpremiere. In Anwesenheit des Regisseurs Elyes Baccar._
"Zur Ticketreservierung":http://filmtage-frankfurt.dyndns.org/static/schedule.php?UserCenterID=1

29. Mrz 2012

21:00 Uhr, Metropolis 11

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Elyes Baccar
Jahr TUN/CH/KAT 2011
Spieldauer 94 min
Sprache Arabische OmeU
Produktion Mahmoud Bouneb, Nicolas Wadimoff, Elyes Baccar