10.05. ‐ 15.05.2022

The Immigrant

James Gray

Die Ankunft der Schwestern Magda und Ewa im New York des Jahres 1921 soll der Aufbruch in ein Leben in Freiheit und Wohlstand sein. Doch Magda muss wegen einer Krankheit in Quarantäne, und Ewa fällt in die Hände des zwielichtigen Bruno, der sie langsam aber sicher in die Prostitution zwingt. Weil sie Geld braucht, um Magda behandeln zu lassen und aus der Quarantäne zu befreien, lässt sie sich darauf ein. Zwischen ihr und Bruno entwickelt sich ein komplexes und widersprüchliches Verhältnis aus Liebe, Abhängigkeit, Ausbeutung und letztlich Aufopferung. James Gray, dem LICHTER im vergangenen Jahr eine Retrospektive gewidmet hat, behandelt in The Immigrant erstmals ein historisches Sujet und erkundet damit die Wurzeln seiner Heimatstadt New York. Mit seinen gewohnt brillanten Schauspielern, allen voran Joaquin Phoenix, beschäftigt Gray sich dabei weiter mit einem seiner zentralen Themen: der Entstehung von Macht- und Abhängigkeitsverhältnissen in den Eingeweiden seines Landes und seiner Stadt.

"Zum Ticketvorverkauf":http://www.adticket.de/Lichter-Filmfestival-Shop.html?id=1432&format=raw&view=host&searchname=immigrant&searchlocation=&start_date=&end_date=

_Wiederholung: Sonntag 30. März 2014 / 12 Uhr / Metropolis 2_

27. Mrz 2014

20:00 Uhr, Metropolis 3

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie James Gray
Land USA
Jahr USA 2013
Spieldauer 117 min
Sprache Engl./Poln. OmeU.
Produktion Greg Shapiro, Christopher Woodrow, Anthony Katagas,James Gray
Darsteller Marion Cotillard, Joaquin Phoenix, Jeremy Renner
Kamera Darius Khondji
Drehbuch James Gray
Schnitt John Axelrad

Präsentiert von:



Rhein-Main-Premiere

Außerhalb des Wettbewerbs