16.04. ‐ 21.04.2024
Kim's Video_Coverbild

Kim's Video

Ashley Sabin, David Redmon

Als die Ära der Streaming-Dienste für das Aussterben der Videotheken sorgte, verschwand in New York einer der beliebtesten Läden für Filmausleihen und mit ihm eine gigantische und unheimlich vielseitige Sammlung. Vielleicht eine Erleichterung für jene, die hohe Säumnisgebühren angehäuft hatten; ein ehemaliger Stammkunde begibt sich jedoch auf die Suche nach dem verlorenen Filmschatz. Während der Fahndung nach dem Geist von Kim’s Video beginnt der Dokumentarfilmer, die Stimmen der alten VHS-Kassetten zu hören, während die fiktionale Filmwelt mehr und mehr mit der Realität um ihn herum verschwimmt. Aus einem anfänglichen Wissensdurst wird zusehends eine Obsession und aus der dokumentarischen Perspektive entwickelt sich ein Plot, dessen Wirklichkeit seltsamer als jede Fiktion scheint. Besitzen und besessen sein – Filmfanatiker kennen und lieben beide Seiten.

22. April 1

20:00 Uhr, Kino des DFF

Mehr Informationen Lichter FilmfestLichter Filmfest

Regie Ashley Sabin, David Redmon
Land USA, Italien
Jahr 2023
Spieldauer 85 min
Sprache Englisch
Produktion Ashley Sabin, David Redmon, Francesco Galavotti, Dale Smith, Deborah Smith, Rebecca Tabasky
Darsteller Isabel Gillies, Robert Greene, Eric Hynes
Kamera David Remon, Maurizio Tiella
Drehbuch Ashley Sabin, David Redmon
Schnitt Ashley Sabin, David Redmon
Ton Todd Thompson
Musik Enrico Tilotta
Sound Design Eric Masunaga


Bester Dokumentarfilm - Sitges - Catalonian International Film Festival 2023

Über den Regiepaar

Das Regiepaar David Redmon und Ashley Sabin haben gemeinsam bereits einige Dokumentarfilme mit ihrer Produktionsfirma Carnivalesque Films verwirklicht, die unter anderem schon auf dem Sundance oder dem South by Southwest Film Festival liefen. David Redmon lehrte zudem als Professor der Filmwissenschaft an mehreren Universitäten in den USA, darunter Harvard.

Pressestimmen

„Man kommt nie wirklich davon los, dass hier etwas faul ist, aber das ist keineswegs ein Nachteil. Es macht die ganze Geschichte umso unterhaltsamer.“ (Sebastian Groß, moviebreak)

„David Redmon and Ashley Sabin’s frivolous but amusingly freewheeling documentary, ,Kim’s Video,’ [is] a film premised on the idea that some people struggle to separate movies from real life.“ (David Ehrlich, IndieWire)

„David Redmon and Ashley Sabin’s alberner aber unterhaltsamer unbekümmerter Dokumentarfilm, ,Kim’s Video,’ basiert auf der Idee, dass es manchen Menschen schwerfällt, Filme vom echten Leben zu unterscheiden.“ (David Ehrlich, IndieWire)

“In the documentary Kim’s Video, premiering in Sundance’s NEXT sidebar, director-partners Ashley Sabin and David Redmon (Girl Model) elucidate some, if not all, of the enigmas behind the Kim’s saga, offering up a freewheeling investigation that’s both a cinephile’s homage and an amateur heist flick, stirring up old controversies while creating a new one.” (Jordan Mintzer, The Hollywood Reporter)

“In dem Dokumentarfilm Kim’s Video, der seine Premiere auf dem Sundance Film Festival feierte, löst das Regiepaar Ashley Sabin und David Redmon (Girl Model) einige, wenn nicht alle Enigmas hinter Kim’s Sage und bietet eine unbekümmerte Ermittlung an, die zugleich cinephile Homage und Amateur-Diebesfilm ist, wobei sie alte Kontroversen anfachen, während sie ebenfalls eine neue kreieren.” (Jordan Mintzer, The Hollywood Reporter)

Der Regisseur über den Film

„Initially, I didn’t intend to film or record my efforts to find Kim’s Video in Salemi and rent a movie. But the voices continued speaking to me: ,Pick up the camera and film! Just record!’” David Redmon im Interview mit Filmmaker Magazine

Ursprünglich hatte ich nicht geplant, meine Anstrengungen, Kim’s Video in Salemi zu finden und einen Film auszuleihen, zu filmen. Aber die Stimmen sprachen weiterhin zu mir: “Nimm die Kamera und filme! Nimm doch einfach auf!” David Redmon im Interview mit Filmmaker Magazine



Internationaler Langfilm

>